Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Schusswaffe an den Kopf – Stich ins Bein Vater und Sohn in Untersuchungshaft

    Darmstadt (ots) - Nach massiven Auseinandersetzungen in einem Lokal in der Bleichstraße hat die Polizei am Samstag einen 55 Jahre alten in Darmstadt wohnenden Türken und dessen 26-jährigen Sohn, der die deutsche Staatsangehörigkeit hat, festgenommen.

    Vater und Sohn sind inzwischen wegen Verdachts des versuchten Totschlags bzw. gefährlicher Körperverletzung in Untersuchungshaft.

    Die Beschuldigten hatten einen 39-jährigen Türken mehrmals massiv angegriffen. Das Opfer erlitt eine Stichverletzung in den Oberschenkel, einen Nasenbeinbruch sowie Kopfplatzwunden und wurde stationär in ein Krankenhaus aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

    Nach den bisherigen Ermittlungen gerieten in der Nacht zum Samstag, gegen 02.00 Uhr, die drei Männer in handfeste Auseinandersetzungen, die sich bis vor einer australischen Gaststätte in der Kasinostraße verlagert hatten. Bei diesem Streit soll dem Geschädigten eine Schusswaffe an den Kopf gehalten worden und abgedrückt worden sein, ohne dass sich jedoch ein Schuss löste. Anschließend sei das Opfer mit der Waffe niedergeschlagen worden.

    Die Polizei konnte den 55-Jährigen als einen der Beschuldigten aufgrund von Zeugenangaben identifizieren und festnehmen. Sein Sohn war noch vor Eintreffen der Streife mit dem Fahrzeug des Vaters geflüchtet. Die Fahndung nach dem 26-Jährigen blieb zunächst erfolglos.

    Ein weiterer Vorfall ereignete sich gegen 03.50 Uhr. Der flüchtende Beschuldigte hatte den 26-jährigen Geschädigten in der Rheinstraße aufgelauert und ihn dort niedergestochen. Dabei habe er ein Messer in den Oberschenkel seines Opfers gerammt. Auch bei diesem Zwischenfall war eine Schusswaffe gesehen worden.

    Der Verletzte wurde nach erster Behandlung durch den Notarzt nunmehr stationär in ein Krankenhaus aufgenommen.

    Kurze Zeit später wurde das Fahrzeug, mit dem der 26-Jährige erneut geflohen war, gesichtet. Der Pkw war in der Innenstadt, unweit der Wohnung des Tatverdächtigen, geparkt. Allerdings war der Mann nicht in seiner Wohnung. Mehrere Polizeibeamte hatten das Haus umstellt und durchsucht. Ebenso verlief die Durchsuchung der väterlichen Wohnung ohne den gewünschten Erfolg.

    Gegen 06.00 Uhr stellte sich der Sohn bei dem 1. Polizeirevier und wurde dort festgenommen.

    Der Vater war bisher noch ein unbeschriebenes Blatt, sein Sohn bisher in zwei Fällen wegen Körperverletzung auffällig. Die Ermittlungen dauern an.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 oder 0172 - 631 8337
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: