Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Sicherstellung von verwahrlosten Pferden führt zur Eskalation

Darmstadt (ots) - Gemeinsame Presseerklärung Polizeipräsidium Südhessen / Landkreis Darmstadt-Dieburg Mühltal / Nieder-Beerbach. Bei dem Versuch des Veterinäramtes des Landkreises Darmstadt-Dieburg, am Mittwoch 80 verwahr-loste Pferde auf einem sogenannten „Gnadenhof“ bei Nieder-Beerbach (Landkreis Darmstadt-Dieburg) zu beschlagnahmen, rastete eine 28-jährige Frau offensichtlich aus. Erst walzte sie mit ihrem Geländewagen einen Eisenpferch nieder, dann fuhr sie mit Vollgas wiederholt auf Menschen zu und floh anschließend, bevor sie am Mittag in Begleitung eines Rechtsanwaltes sich der Polizei in Ober-Ramstadt stellte. Auch ihre 55-jährige Mutter war zu Beginn des Einsatzes - ebenfalls mit einem Geländewagen - auf die Amtstierärztin gezielt mit hohem Tempo losgefahren, die sich nur mit einem Sprung zur Seite ret-ten konnte. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Gegen beide Frauen wird wegen Verdacht des ver-suchten Totschlags ermittelt. Bei der Amokfahrt der 28-Jährigen schoss eine Polizeibeamtin auf den Reifen des Fahrzeugs, um die Frau zu stoppen. Die Polizei war im Einsatz, weil das Veterinäramt mit Gewalttätigkeiten rechnete und deshalb um Amtshilfe gebeten hatte. Bereits vor zwei Jahren war es bei der Beschlagnahme von über 100 Ziegen zu Handgreiflichkeiten seitens der betroffenen Familie gekommen. Diesmal bestanden erneut die gesicherten Erkenntnisse, dass die betroffene Familie einen sogenann-ten „Gnadenhof“ in der Gemarkung Mühltal / Nieder-Beerbach betreibe, die Tiere jedoch nicht artge- recht gehalten werden. Ein entsprechender Beschlagnahmebeschluss des Amtsgerichts Darmstadt lag vor. Als 15 der beschlagnahmten Tiere in ein Stahlrahmensystem zusammengetrieben wurden, fuhr die 28-Jährige mit ihrem Jeep auf die Menschen und in die Gitter. Mehrere Personen mussten heftig zur Seite springen, um nicht überfahren zu werden. Auch die Tiere waren höchst gefährdet. Anschließend passierte die Beschuldigte mit ihrem Jeep das Feld, blieb kurz stehen, gab erneut Gas und fuhr auf die Polizisten zu. Hierbei schoss eine Beamtin. Die 28-Jährige konnte unbeschadet ent- kommen. Nachdem sie bei der Polizeistation Ober-Ramstadt freiwillig auftauchte, wurde sie dort vor-läufig festgenommen. Sie ist allerdings inzwischen wieder entlassen, wird sich jedoch wie ihre Mutter in einem Strafverfahren zu verantworten haben. Offensichtlich hatte die Familie von dem geplanten Einsatz des Veterinäramtes Wind bekommen. Dafür spricht die Tatsache, dass kurzfristig alle Tiere auf den Koppeln verschiedener Aussiedlerhöfe verlegt worden waren. Der Einsatz wurde wegen der heftigen Eskalation abgebrochen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Karl Kärchner Telefon: 06151-969-2410 Fax: 06151-969-2405 Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: