Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Nachtrag zu: Tödlicher Streit? (Unsere Pressemeldung v. 01.02.05) – Obduktion ergab keinen Hinweis auf fremde äußere Gewalteinwirkung – Tatverdacht gegen Wohnungsinhaber ausgeräumt

Darmstadt (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidums Südhessen Darmstadt. Die Obduktion des am Dienstagmittag (01.02.05) in einer Wohnung in der Kiesstraße tot aufgefundenen 36-jährigen Mannes hat keine Hinweise auf eine fremde äußere Gewalteinwirkung ergeben. Als Todesursache des in Darmstadt wohnenden Serben wird eine Erkrankung, möglicherweise aber auch der exzessive Alkoholgenuss in der Nacht vor seinem Tod angenommen. Weitere Untersuchungen der Gerichtsmedizin stehen noch aus. Die Ermittler konnten anfänglich aufgrund der Auffindesituation in der Wohnung – es waren Blutanhaftungen gefunden worden – ein Gewaltverbrechen nicht ausschließen. Dabei war zunächst der 35- jährige Wohnungsinhaber in Tatverdacht geraten und vorübergehend festgenommen worden. Dieser Tatverdacht konnte nun durch die kriminalpolizeilichen Ermittlungen und die Untersuchungen der Gerichtsmedizin ausgeschlossen werden. Der 35-Jährige wurde nach seiner Vernehmung im Polizeipräsidium entlassen ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 Fax: 06151-969 2405 Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: