Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Weiterstadt: 19 Autoradios zu viel – Zwei Festnahmen nach Kontrolle einer Zivilstreife – 19 und 23 Jahre alte Litauer in Haft

Weiterstadt. (Darmstadt-Dieburg). Einen nicht alltäglichen Fahndungserfolg verbuchte eine Zivilstreife des Polizeipräsidiums Südhessen am Freitag (21.01.05) bei einer Kontrolle auf der Bundesautobahn 5 bei Weiterstadt. Die Beamten hatten gegen 20.00 Uhr ein mit litauischen Kennzeichen ausgestattetes Fahrzeug zu einer Kontrolle auf die Tank- und Rastanlage Gräfenhausen-Ost dirigiert, um die beiden Insassen zu überprüfen. Bei näherer Überprüfung wurde im Fahrzeug der bereits wegen Eigentumsdelikten polizeibekannten Männer zunächst ein hinter dem Handschuhfach versteckt eingebautes Handy mit unklaren Eigentumsverhältnissen gefunden. Anlass genug für die Fahnder, das Fahrzeug auf Polizeigelände näher zu untersuchen. Normalerweise befindet sich in einem Pkw selten mehr als ein Autoradio. Hier jedoch entpuppte sich das Fahrzeug für die Beamten als eine Art Wundertüte. Insgesamt kamen neben dem regulären Autoradio nach und nach, an unterschiedlichsten Stellen inner- und außerhalb des Pkw versteckt eingebaut, weitere 19 Autoradios zum Vorschein. Komplettiert wurde der Fund durch Werkzeuge, darunter typisches Einbruchswerkzeug. Einen Eigentumsnachweis für die Radios konnten die beiden Männer – für die Beamten durchaus nachvollziehbar - nicht erbringen. Angeblich wollen sie die Radios in Spanien oder Frankreich gekauft haben. Die Ermittler gehen vielmehr davon aus, das es sich um Diebesgut oder Hehlerware handelt und stellten den Pkw samt Inhalt sicher. Die Tatverdächtigen wurden festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl gegen die beiden in Deutschland über keinen Wohnsitz verfügenden Männer. Die Ermittlungen hinsichtlich der Herkunft der sichergestellten Gegenstände dauern an.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: