Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: DNA Analyse überführt selbstsicheren Dieburger

Dieburg (ots) - Vor elf Monaten legte er eine erstaunliche Selbstsicherheit an den Tag und wies alle Beschuldigungen entrüstet zurück. Jetzt könnte sich eine Kehrtwendung seines Denkens einstellen. Ein 24-jähriger Dieburger ist durch eine DNA-Analyse überführt, in der Nacht zum 24. Februar 2004 einen VW-Bus total zertrümmert und dabei einen Schaden von einigen tausend Euro verursacht zu haben. Im Urberacher Weg in Dieburg versucht ein zunächst Unbekannter das Fahrzeug kurzzuschließen und zu stehlen. Dies misslingt. Offensichtlich aus Zorn hierüber demoliert der Täter die Scheiben, das Dach und die Karosserie. Der Bus hat praktisch nur Schrottwert. Passanten alarmieren die Polizei. Eine Streife sichtet den Dieburger in Tatortnähe und nehmen den jungen Mann fest. Der gibt sich bei seiner Vernehmung mehr als gelassen und bestreitet irgendetwas mit der Tat zu tun zu haben. Dabei bleibt er auch, als ihm eine Speichelprobe entnommen wird und wissend, dass die Polizei am Tatort Blutspuren gesichert hat. Dieser Tage traf das Ergebnis vom Hessischen Landeskriminalamt ein und identifizierte den Beschuldigten eindeutig. Der Mann ist bei der Polizei kein Unbekannter. Er war bereits mehrfach wegen Sachbeschädigungen, aber auch wegen Raub- und Eigentumsdelikten auffällig. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft das Wort. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Karl Kärchner Telefon: 06151-969-2410 Fax: 06151-969-2405 Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: