Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Taschendiebstahl – schnelle Meldung führte zur Festnahme

Darmstadt. Am Mittwoch, 12. Januar 2005, gegen 12.45 Uhr, entwendete ein zunächst noch unbekannter Täter einer 19-jährigen Studentin aus Darmstadt im H-Bus, auf der Fahrt vom Hauptbahnhof zum Luisenplatz, die Geldbörse mit 110 Euro, Ausweisen und Scheckkarten, aus einer Umhängetasche. Die Bestohlene bemerkte den Diebstahl am Luisenplatz, ging sofort zum 1. Polizeirevier im Schloss und erstattete dort Anzeige. Sie konnte eine sehr präzise Beschreibung des mutmaßlichen Diebes abgeben, der vermutlich in der Rheinstraße in den Bus eingestiegen war. Sie brachte zur Anzeigenerstattung noch einen jungen Mann aus dem Bus mit, der den mutmaßlichen Täter ebenfalls beschreiben konnte und sich freundlicherweise als Zeuge zur Verfügung stellt. Die Beamten konnten eine sofortige Fahndung in der Darmstädter Innenstadt auslösen.

Über diese Personenfandung wurden auch über die HEAG-Zentrale alle Bus- und Straßenbahnfahrer informiert. Schon nach kurzer Zeit, gegen 13.15 Uhr, konnte an der Bushaltestelle am Friedensplatz ein 35- jähriger, wegen Trick- und Taschendiebstahl amtsbekannter, wohnsitzloser Rumäne festgenommen werden, auf den die Beschreibung exakt passte. Er war letztmals am 11. Januar 2005 in der Offenbacher Innenstadt wegen eines Trickdiebstahls gestellt und festgenommen worden. Bei seiner Festnahme in Darmstadt hatte er über 700 Euro und 2 alte 5-DM- Scheine Bargeld in seinem Besitz. Die Geldbörse der Studentin hatte er offensichtlich bereits weggeworfen. Er verweigerte jegliche Angaben vor der Polizei. Bei einer Gegenüberstellung mit den Zeugen, wurde er einwandfrei wiedererkannt. Später meldete sich noch ein 36-jähriger HEAG- Busfahrer, der den verdächtigen Mann ebenfalls beobachtet hatte. Der Mann war schon vor 12.00 Uhr mit einem HEAG-Bus von der von der Klausenburger Straße zum Luisenplatz und danach zum Kopernikusplatz gefahren. Die Ermittler vermuten, dass er für weitere Diebstähle, möglicherweise in Bussen und Bahnen, in Frage kommt.Mögliche Geschädigte melden sich bitte tagsüber beim Polizeipräsidium Südhessen, Arbeitsgemeinschaft Trick- und Taschendiebstahl,Tel. 06151/969 4211.

Personenbeschreibung: 180-185 cm groß, 30-35 Jahre alt, normale Gestalt, leicht brauner Teint, hat auf der linken Gesichthälfte ein großflächige auffällige Brandnarbe, trug weiße Wollstrickmütze ohne Bommel, Blue Jeans, braune Lederimitat-Jacke mit Stoffpelzkragen, braune an der Vorderseite schmal zulaufende Stiefeletten und hatte einen schwarzen „Southwest-Rucksack“ bei sich.

Der festgenommene Profi-Dieb wurde von der Arbeitsgruppe Taschen- und Trickdiebstahl im Polizeipräsidium übernommen, erkennungsdienstlich behandelt und wird im Laufe des Tages, auch nach gründlicher Überprüfung, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Polizei bedankt sich bei den aufmerksamen und hilfsbereiten Zeugen und lobt besonders die junge Studentin, die den Diebstahl unverzüglich gemeldet hat.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email: heiner.jerofsky@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: