Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: POL-SHDD: POL-SHDD: Neukonzeption Polizeistation Lampertheim-Viernheim startet - Besonderer Bezirksdienst und operative Einheiten verstärkt - Mobile Wache eingeführt

Darmstadt (ots) - Darmstadt, Viernheim, Lampertheim. Wie bereits mehrfach öffentlich angekündigt, beginnt im Landkreis Bergstraße am 3. Januar 2005 das auf ein Jahr befristete Modellprojekt der Zusammenführung der Dienstgruppen der Polizeistationen Lampertheim und Viernheim. Ab diesem Zeitpunkt versieht der Streifendienst gemeinsam vom Standort Lampertheim aus "Rund um die Uhr Dienst" für beide Bereiche als einheitlichen Einsatzraum. Die Polizeistation in Lampertheim führt dann den Namen Polizeistation Lampertheim-Viernheim. Die Neukonzeption beinhaltet folgendes: · Die Dienststelle in Viernheim bleibt erhalten. Dort verbleibt die Dezentrale Ermittlungsgruppe (DEG), die montags bis freitags von 07.00 bis 22.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 18.00 Uhr Dienst versieht. Die bestehende DEG Lampertheim bleibt unverändert. · Außerhalb dieser Zeiten bleibt die Wache in Viernheim besetzt. Die Kollegen in der Wache bedienen in diesen Zeiten den vor Ort vorsprechenden Bürger, alles andere regelt der Streifendienst von Lampertheim aus. · Zusätzlich versehen zwei Beamte als Besonderer Bezirksdienst (BBD) in Viernheim Dienst als Schutzmänner vor Ort. Die Beamten sollen den Kontakt zwischen Bevölkerung und Polizei intensivieren und ausschließlich für die Sicherheitsbelange der Bürgerinnen und Bürger Zeit finden. Auch in Lampertheim wird ein Beamter als BBD eingesetzt. · Zur Intensivierung der Zivilstreifen in Viernheim wird die Operative Einheit der Polizeidirektion Bergstraße personell verstärkt. · Gleichzeitig mit der Zusammenführung des Wechselschichtdienstes der beiden Polizeistationen beginnt das Polizeipräsidium Südhessen ein landes-weites Projekt "Mobile Wache". Durch die Ausstattung von Streifenwagen mit Laptop und Drucker wird der Streifendienst in die Lage versetzt, den Bürger vor Ort "zu bedienen" und echten Bürgerservice zu leisten. Wie bereits berichtet, betrachtet das Polizeipräsidium Südhessen diese Konzeption für Viernheim und Lampertheim als strategische Neuorientierung. Sie verfolgt das Ziel einer verstärkten Polizeipräsenz im Raum. Damit verbunden ist der Erhalt der Präsenz vor Ort und der lageorientierten verstärkten Bekämpfung auftretender Kriminalitätsphänomene. Die Neukonzeption hat das Ziel die Sicherheitslage und das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung zu stabilisieren. Durch eine Zusammenlegung der Dienstbezirke zu einem einheitlichen Einsatzraum sollen die dabei entstehenden Synergieeffekte, unter gleichzeitiger Nutzung moderner Einsatzmittel, die sichtbare Präsenz erhöhen, die Einbruch- und Aufbruchkriminalität mit Zivilstreifen gezielt bekämpft und z. B. die Raser im Straßenverkehr strenger überwacht werden. Die Neukonzeption wird für die Dauer eines Probejahres entsprechend evaluiert, um eine Basis für eine endgültige Entscheidung zu haben. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Heiner Jerofsky Telefon: 06151-969-2400 Fax: 06151-969-2405 Email: heiner.jerofsky@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: