Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Acht Schwerverletzte bei Schlägerei in der Neujahrsnacht
Handfeste Auseinadersetzung zwischen Russlandeutschen und Türken
Latten und Kanthölzer eingesetzt

    Darmstadt (ots) - Nach einer Massenschlägerei auf offener Straße sind in der Neujahrsnacht nach bisherigen Ermittlungen der Polizei acht Personen, mit zum Teil erheblichen Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden. Lebensgefahr besteht nicht. An der handfesten Auseinandersetzung zwischen Türken und Russlanddeutschen waren rund 20 Personen beteiligt. In der Stresemannstraße / August-Metz-Weg waren die Gruppen gegen 01.45 Uhr aneinandergeraten und schlugen mit Latten und Kanthölzer aufeinander ein. Worum es dabei ging, liegt noch völlig im Dunkeln. Als die von Passanten alarmierten Polizeistreifen am Tatort eintrafen, hatten die Russlanddeutschen bereits fluchtartig das Weite gesucht. Der Polizei gelang es, einige von ihnen im Umfeld festzustellen. Einer davon hatte leichte Blessuren. Vor Ort mussten zwei Notärzte und die Besatzungen von acht Krankenwagen Erste Hilfe leisten. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410 oder 0172 - 631 8337
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: