Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Pech: Personalien eines gesuchten Straftäters bei Kontrolle angegeben

Darmstadt (ots) - Ausgesprochenes Pech hatte ein 35-jähriger türkischer Asylbewerber, der am Mittwochabend (24.11.04) bei einer Fahrzeugkontrolle auf der Bundesstraße 3 in Darmstadt-Wixhausen gegenüber Beamten der Verkehrsdirektion falsche Personalien angegeben hatte. Der Mann war bei der Kontrolle an der Darmstädter Straße als Beifahrer in einem Fahrzeug überprüft worden. Er konnte sich zu diesem Zeitpunkt aber nicht ausweisen. Da er wusste, dass ihm Ungemach drohen würde, da er sich im Rahmen seines laufenden Asylverfahrens eigentlich nur innerhalb zweier anderer Landkreise aufhalten dürfte, gab er nun gegenüber den Beamten Personalien einer anderen Person an. Pech war nur, dass ausgerechnet gegen diese Person ein aktueller Haftbefehl bestand. Der 35-Jährige wurde daher vorübergehend festgenommen und seine wahre Identität geklärt. Dabei stellte sich auch heraus, dass er erst im April diesen Jahres wegen wiederholter Verstöße gegen die räumliche Beschränkung seines Aufenthaltsortes für mehrere Wochen in Untersuchungshaft genommen worden war. Nun wird er sich wegen des erneuten Verstoßes und wegen der Angabe falscher Personalien verantworten müssen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 Fax: 06151-969 2405 Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: