Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Erneut Drogenkontrollen in der Darmstädter Innenstadt – Mehrere Festnahmen – 21-Jähriger leistete bei Festnahme Widerstand

Darmstadt (ots) - Am Mittwoch (10.11.04) haben Beamte des Polizeipräsidiums Südhessen erneut zahlreiche Personenkontrollen zur Bekämpfung der Drogen- und Beschaffungskriminalität in der Darmstädter Innenstadt durchgeführt. Die Fahnder der AG Lui wurden dabei von Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt. Bei den Personenüberprüfungen und Fahndungsmaßnahmen nach gesuchten Straftätern konnten zwei mit Haftbefehl gesuchte 34 und 31 Jahre alte Männer, ein 21-Jähriger türkischer Staatsangehöriger unter dem Verdacht des fortgesetzten Handels mit Heroin und ein 20-jähriger polnischer Staatsangehöriger wegen Verdacht des Ladendiebstahls und der Hehlerei festgenommen werden. Der 21-Jährige leistete bei seiner Festnahme Widerstand, die festnehmenden Polizeibeamten und der 21-jährige wurden dabei leicht verletzt.

Der 31-Jährige, bereits wegen mehreren Eigentums- und Drogendelikten polizeibekannt, war gegen 10.50 Uhr in der Weyprechtstraße festgenommen worden. Gegen ihn bestand ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Darmstadt wegen Diebstahl. Er wurde in das Polizeigewahrsam eingeliefert und wird heute (11.11.04) dem Haftrichter vorgeführt. Der 34-Jährige, ebenfalls bereits mehrfach polizeibekannte Mann, konnte nur kurze Zeit später in der Innenstadt festgenommen werden. Er hat auf Grund eines Haftbefehls der Staatsanwaltschaft Darmstadt wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz noch eine Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 8 Monaten zu verbüßen und wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Am gleichen Nachmittag wurde ein 20-jähriger u.a. wegen Drogendelikten polizeibekannter polnischer Staatsangehöriger aus Ober-Ramstadt auf dem Luisenplatz beim Auspacken mehrerer noch original verpackter DVD`s beobachtet. Einen Eigentumsnachweis konnte der 20-Jährige nicht erbringen. Gegen ihn wird bereits seit einiger Zeit in mehreren Fällen wegen Eigentumsdelikten ermittelt. Die Ermittler gehen davon aus, dass er seine Drogensucht mit Ladendiebstählen und Hehlergeschäften finanziert. Die Ermittlungen dauern an. Auch ein 21-jähriger türkischer Staatsangehöriger, steht seit längerer Zeit u.a. wegen des Verdachts des Handels mit Heroin im Visier der Ermittler. Als er am Mittwochnachmittag in der Adelungstraße durch zwei Beamte einer Kontrolle unterzogen werden sollte, ergriff er sofort die Flucht, konnte aber nach einer kurzen Verfolgung durch zwei Beamte gestellt werden. Seiner Festnahme setzte er sich mit Schlägen und Tritten zur Wehr, woraufhin die Beamten Pfefferspray einsetzten. Bei dem Gerangel, das letztlich zur Festnahme des 21-Jährigen führte, wurden er und die beiden Polizeibeamten leicht verletzt. Der 21-Jährige steht nach den ersten Ermittlungen in dringendem Verdacht im letzten halben Jahr fortgesetzt Heroin an Drogenabhängige in Darmstadt verkauft zu haben. Dabei soll er Unterstützung von seiner 14-jährigen Freundin erhalten haben, die sich kurze Zeit später bei der Polizei gemeldet hatte und anschließend ihren Eltern zugeführt wurde. Er wurde nach seiner Festnahme dem Polizeigewahrsam zugeführt und wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen zur Bekämpfung der Drogenkriminalität werden fortsetzt.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: