Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Hoher Schaden bei Einbrüchen in Reinheim und Weiterstadt

Weiterstadt./Reinheim (Darmstadt-Dieburg). Schaden von rund 28.000 Euro ist bei drei Einbrüchen am Freitag (5.11.04) in Weiterstadt und am späten Samstagabend (6.11.04) in Reinheim entstanden.

Unbekannte Täter hatten am Freitag zwischen 10.00 und 13.00 Uhr die Umzäunung eines Einfamilienhauses im Weiterstädter Ginsterweg überstiegen, ein Loch in die Terrassentür geschlagen und die Tür entriegelt. Anschließend wurde das gesamte Haus durchsucht. Hierbei fielen den Tätern eine Digital- und eine Videokamera, ein Camcorder und zwei Jacken in die Hände. Der Schaden wird auf ca. 5.400 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt das 3. Polizeirevier in Darmstadt-Arheilgen unter der Telefonnummer 06151/969-3810 entgegen.

Ebenfalls über die Terrassentür sind unbekannte Täter am späten Samstagabend (06.11.04) zwischen 21.00 und 01.00 Uhr am Sonntag (07.11.04) in zwei Wohnungen in einem Haus in der Reinheimer Jahnstraße eingebrochen. Die Täter hatten zunächst erfolglos versucht, die Haustür aufzuhebeln und hatten einen Bewegungsmelder mit einem T-Shirt abgedeckt. In der Erdgeschosswohnung wurden mehrere Zimmer durchsucht, nach ersten Feststellungen aber nichts entwendet. Anschließend gelangten die Täter über das Treppenhaus in das Obergeschoss und hebelten die dortige Wohnungstür und anschließend eine Zimmertür auf. In der Obergeschosswohnung wurden alle Zimmer durchsucht. Dabei fanden die Täter einen kleinen Tresor mit Bargeld und Papieren, sowie in einem Koffer Schmuck und eine Damenuhr. Der Tresor wurde in Bettzeug aus der Wohnung eingeschlagen und komplett abtransportiert. Die Täter verließen das Gebäude dann das Gebäude wieder über die Terrassentür der Erdgeschosswohnung. Der Schaden wird auf insgesamt rund 22.500 Euro geschätzt.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: