Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Aktionen gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr - Einladung für Pressevertreter -

Darmstadt (ots) - Mühltal, Landkreis Darmstadt-Dieburg. Im Landkreis Darmstadt-Dieburg sind die durch Al-kohol und Drogen bedingten Unfallzahlen nach wie vor auf einem nicht hinnehmbaren Ni-veau. Im Zeitraum von Januar bis August 2004 wurden 157 Verkehrsunfälle im Zusammenhang mit Alkohol und 16 mit Drogen registriert.

Auch wenn der besorgniserregende Anstieg des ersten Halbjahres nach den bisherigen Daten nicht fortgesetzt wurde, sieht sich Polizeidirektor Helmut Biegi, Leiter der Polizeidirektion Darmstadt- Dieburg bestätigt, die Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit bei-zubehalten.

              Am Samstag, den 30.10.2004 ab 22.00 Uhr
              findet in Mühltal vor der Diskothek Steinbruchtheater

eine weitere Schwerpunktaktion statt. In Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Darmstadt, der Gemeinde Mühltal, Beamtinnen und Beamten der Polizeidirektion Darmstadt-Dieburg und den Betreibern der Diskothek werden die Risiken von Alkohol und Drogen im Straßen- verkehr vorgestellt.

Die Verkehrswacht gibt Gelegenheit am Fahrsimulator, im Gurtschlitten und mit einem Reak-tionstester hautnah mögliche Gefahrensituationen zu erleben. Die Polizei stellt einen Unfall- wagen zur Verfügung, der die Folgen eines Unfalls unter Alkoholeinfluss deutlich zeigt. Mühltals Bürgermeister Gernot Runtsch weiß um die Gefahren, die jungen Fahrerinnen und Fahrern drohen. Er hat den Kommunalen Präventiven Rat und die Jugendförderung beauf-tragt, an diesem Abend das Beratungsangebot der Polizei zu unterstützen.

Polizeidirektor Biegi setzt in der Verkehrssicherheit auch auf Aufklärung. Eine weitere In-formationsveranstaltung mit der Verkehrswacht Darmstadt ist am Samstag, den 06.11.2004 ab 19.00 Uhr im Carree in Darmstadt geplant, zu der gesondert eingeladen wird.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email: heiner.jerofsky@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: