Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bedrohung – Tatverdächtiger festgenommen

    Darmstadt (ots) - Darmstadt. Am Dienstag, 28. September 2004, wurde bekannt, dass ein amtsbekannter 25-jähriger Türke aus Darmstadt vor Zeugen gedroht hatte, ein Blutbad auf dem Luisenplatz anzurichten. Er habe noch sieben Schuss Munition und wolle aus Wut darüber, dass ihm vor acht Tagen drei Handys gestohlen wurden, den Dieb hinrichten. Da die Zeugen glaubhaft waren, der Tatverdächtige als aggressiv gilt und bereits wegen insgesamt 17 Fällen von verschiedensten Gewalttaten polizeibekannt war, haben Kriminalbeamte seine Wohnung in der Merckstraße durchsucht und ihn später vor seinem Wohnhaus vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung wurden zahlreiche Gegenstände, (originalverpackte Handys, Kreditkarten und Ausweise) gefunden, die aus Straftaten stammen dürften. Eine Schusswaffe oder Munition wurde nicht gefunden. Die Ermittlungen dauern an.

    Der Mann wird heute zu der Bedrohung und zu der Herkunft der sichergestellten Gegenstände vernommen und soll, beim Vorliegen von Haftgründen, auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Richter vorgeführt werden.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email: heiner.jerofsky@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: