Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Norbert Weinbach nach 40 Jahren Polizeidienst in den Ruhestand verabschiedet

POL-DA: Norbert Weinbach nach 40 Jahren Polizeidienst in den Ruhestand 
verabschiedet
Polizeipräsident Dölger (links)überreicht Norbert Weinbach die Pensionierungsurkunde

Darmstadt (ots) - Erster Polizeihauptkommissar Norbert Weinbach ist am Donnerstagvormittag (23.09.04) nach 40 Jahren Polizeidienst durch Polizeipräsident Gosbert Dölger in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden. Weinbach, der Anfang des Monats seinen 60. Geburtstag feierte, hat sich seit Anfang der siebziger Jahre in unterschiedlichsten personalrätlichen Funktionen für seine Kolleginnen und Kollegen engagiert. Bis Mai 2004 war er Vorsitzender des Personalrats beim Polizeipräsidium Südhessen und somit zuständig für die Polizeibeamten/-innen in der Wissenschaftsstadt Darmstadt, den Landkreisen Darmstadt-Dieburg, Bergstraße, Groß-Gerau und Odenwald. Norbert Weinbach, geborener Wetzlarer, trat am 01. Oktober 1964 als Polizeiwachtmeister in den Dienst des Landes Hessen. Nach der Ausbildung bei der Hessischen Bereitschaftspolizei kam er zunächst als Hauptwachtmeister zur damaligen Verkehrsbereitschaft Darmstadt. Nachdem er sich 1972 für den gehobenen Polizeivollzugsdienst qualifiziert hatte, wurde er bis 1994 bis zum Ersten Polizeihauptkommissar befördert. In seiner beruflichen Laufbahn war er u.a. Dienstgruppenleiter beim damaligen Polizeikommissariat Bergstraße in Heppenheim, später stellvertretender Stationsleiter in Wald-Michelbach und von 1980 bis 1985 Leiter der Polizeistation Höchst im Odenwald. Polizeipräsident Dölger dankte Norbert Weinbach für seine treuen Dienste während der vergangen 40 Jahre und lobte seine kritische aber stets in der Sache konstruktive Art. Der in Lorsch (Bergstraße) beheimatete angehende Jungpensionär wird sicher auch nach seiner aktiven Dienstzeit nicht über Langeweile klagen können. So ist er nicht nur Vater von drei Kindern, von denen zwei ebenfalls Dienst in der Hessischen Polizei versehen, sondern auch nach wie vor Mitglied des Kreistages Bergstraße, der Regionalversammlung Südhessen, Richter beim Finanzgericht Kassel, Mitglied in vielen Bundesgremien der Gewerkschaft der Polizei und seit vielen Jahren in mehr als 20 Vereinen und anderen Organisationen, wie zum Beispiel Amnesty International, aktiv.

Der Polizeipräsident wünschte seinem ehemaligen Personalrats- vorsitzenden für die Zukunft alles Gute, vor allem aber Gesundheit und im Kreise seiner Familie ein langes Pensionärsdasein.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: