Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Gefundenes Kokain durch DNA-Spur zugeordnet

Darmstadt (ots) - Mit Hilfe einer DNA Analyse konnten Drogenfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen jetzt Kokain einem 28-jährigen italienischen Staatsangehörigen zuordnen, den die Ermittler bereits vor einigen Monaten im Visier hatten. Der Weg, den die 50 Plomben Rauschgift nahm, war nicht alltäglich: offenbar zuerst weggeworfen, dann von einer Passantin an einer Bushaltestelle gefunden, zum 1. Polizeirevier gebracht, dort als Fundsache behandelt, anschließend durch Landeskriminalamt mit positivem Ergebnis untersucht. Wegen des Verdachts des Drogenhandels durchsuchten am 18. Februar 2004 Fahnder mit richterlichem Beschluss die Wohnung des 28-Jährigen in der Landgraf-Georg-Straße. Bei dem Mann, der bisher in drei Fällen wegen Drogendelikten und Ladendiebstahls aufgefallen war, fanden die Ermittler 100 Gramm Haschisch, das beschlagnahmt wurde. Kurz vor Durchsuchungsbeginn verließ seine 33-jährige Lebensgefährtin die gemeinsame Wohnung. Noch am gleichen Tag, aber nach Abschluss der Durchsuchung, fand eine Passantin an einer Bushaltestelle, direkt vor dem Haus, das Kokain und brachte es zum Schloßrevier. An den Verknotungen der Plomben konnte Spurenmaterial gesichert und letztlich dem Italiener zugeordnet werden. Bei der Untersuchung wurde das Spurenmuster einer zweiten, bisher nicht bekannten Person identifiziert. Was lag näher, als jetzt der Lebensgefährtin, ebenfalls Italienerin und bei der Polizei ein unbeschriebenes Blatt, eine Speichelprobe zu entnehmen. Das Untersuchungsergebnis steht noch aus. Bei ihren Vernehmungen schwieg sich das Paar bisher aus. Gründe für eine Untersuchungshaft liegen nicht vor. Die Ermittlungen dauern an. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Karl Kärchner Telefon: 06151-969-2410 Fax: 06151-969-2405 Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: