Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Sieben Festnahmen nach Drogenrazzia

    Darmstadt (ots) - Zahlreiche Überprüfungen, Platzverweise und sieben Festnahmen – das ist die Bilanz eines weiteren Darmstädter Drogeneinsatzes am Dienstagnachmittag am und rund um den Luisenplatz sowie in der Albert-Schweitzer-Anlage. Die Polizei hielt damit den Kontrolldruck – wie schon das ganze Jahr über – weiterhin aufrecht. Und die Razzien werden fortgesetzt.

    Diesmal gingen in das Netz der Fahnder fünf Männer und drei Frauen, im Alter von 19 bis 39 Jahren, Deutsche und Türken aus Darmstadt, Weiterstadt. Einer davon, der Jüngste, der vermutlich falsche Personalien angab, dürfte aus Bingöl stammen und hält sich illegal in Deutschland auf. Seine Identität ist unklar. Er steht im Verdacht zu mutmaßlichen Drogenhändlern zu gehören.

    Alle anderen sind drogenabhängig, stehen zum Teil im Methadon- Programm und sind in unterschiedlicher Quantität vorbelastet. Die Beschuldigten waren bislang wegen Eigentumsdelikten, meist sogenannte Beschaffungskriminalität und Drogendelikten auffällig. Sie wurden inzwischen wieder entlassen, werden sich aber erneut wegen Drogenbesitzes, teils aber auch wegen Haschisch- und Methadonhandels zu verantworten haben.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: