Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Führerscheinloser Kradfahrer zweimal zur Blutentnahme gebeten – Drogen sichergestellt

Darmstadt (ots) - Beamte der Verkehrsinspektion mussten am Montagnachmittag (06.09.04) einen 27-jährigen Mann aus Alsbach-Hähnlein gleich zweimal zur Blutentnahme bitten. Der Mann war von einer zivilen Verkehrsüberwachungsstreife zweimal innerhalb kürzester Zeit mit seinem Kraftrad und unter Drogeneinfluss stehend in Darmstadt-Eberstadt gestoppt worden. Gegen 15.45 Uhr hatten die Beamten den 27-Jährigen erstmals in Süd II in der Seeheimer Straße gestoppt. Dabei stellten die Beamten nicht nur fest, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, sondern auch, dass er augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand. Dies räumte der 27-Jährige auch sogleich ein. Bei einer Durchsuchung des Mannes konnte darüber hinaus ein Haschischbrocken von ca. 7 Gramm gefunden werden. Diese Feststellungen veranlassten die Fahnder, bei dem 27-Jährigen eine Blutentnahme anzuordnen und Anzeigen wegen Fahren unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis sowie Drogenbesitzes zu erstatten. Dies schien den bereits mehrfach polizeibekannten Mann aber wenig beeindruckt zu haben. Denn kurz nach seiner Entlassung aus dem Gewahrsam der Polizei trafen die gleichen Beamten gegen 17.30 Uhr auf den Mann, als er mit dem Motorrad an der Ampelanlage Karlsruher Straße/Heidelberger Landstraße stand. Wieder wurde der 27-Jährige durchsucht. Und siehe da. Auch dieses Mal wurden die Beamten fündig. Inzwischen hatte sich der Mann nämlich mit einem Beutelchen Amphetaminen (0,1 Gramm) versorgt, das wie schon das bei der ersten Kontrolle gefundene Haschisch sichergestellt wurde. Auch das weitere Procedere war dem 27-Jährigen nicht mehr unbekannt. Eine neuerliche Blutentnahme und weiteren Strafanzeigen folgten. Dieses Mal trat der doppelt zur Ader gelassene Mann dann aber „sicherheitshalber“ die Heimfahrt mit der Bahn an. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 Fax: 06151-969 2405 Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: