Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Räuberische Erpressung nach der Kerb

    Darmstadt (ots) - Griesheim. Am Mittwoch, 1. September 2004, gegen 01.30 Uhr, haben zwei Männer in der Pfungstädter- Ecke Margarethenstraße einen 29-jährigen Mann, der auf dem Nachhauseweg von der Kerb war gefragt, ob er mal eine Zigarette habe. Der Mann entgegnete, dass er Nichtraucher sei. Daraufhin sagte der Wortführer: „Dann gibst Du mir eben Deine Geldbörse“ und zog ein Messer hervor, ließ die Klinge herausspringen und zeigte damit auf die Hosentasche, in der sich eine grüne Geldbörse befand. Mit der ausgehändigten Geldbörse rannten die Männer in Richtung Süden (Neubaugebiet) davon. Der Überfallene verfolgte die beiden, verlor sie aber aufgrund der Dunkelheit am Willy-Brandt-Platz aus den Augen. Der Geschädigte hatte zufällig die Einnahmen des Kerbevereins von ca. 2.000 Euro in seiner Geldbörse, die ihm der Rechner des Vereins an diesem Abend mitgegeben hatte. Der Überfallene vermutet, dass die Männer ebenfalls als Gäste auf der Kerb waren und möglicherweise beobachtet haben, dass er soviel Geld bei sich hatte.

    Bei den unbekannten Tätern handelte es sich um zwei Männer, beide ca. 180 cm groß, dunkel gekleidet. Der eine trug eine dunkle Baseballmütze, der andere eine helle. Eine weitere Beschreibung war aufgrund der Dunkelheit nicht möglich.

    Hinweise bitte an die Polizeistation Griesheim, Tel. 061555/83850.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email: heiner.jerofsky@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: