Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Razzia: Drei Festnahmen, Wohnungsdurchsuchungen

    Darmstadt (ots) - Drogenfahnder des Polizeipräsidiums haben am Montag in der Innenstadt drei Algerier festgenommen. Sie stehen im Verdacht, mit Heroin, Kokain und Haschisch zu handeln. Alle sind einschlägig den Ermittlungsbehörden bekannt.

    Ein 20 Jahre alter Algerier, bekannt wegen Drogen- und Eigentumsdelikten sowie Verstößen gegen das Ausländer- und Asylverfahrensgesetzes, wurde von den Zivilkräften unmittelbar beim Drogenhandel beobachtet. Der junge Mann hatte verkaufsfertig abgepackte Haschischstücke einstecken. Er benutzte ein gestohlenes Fahrrad. Seine Aufenthaltsduldung war abgelaufen.

    Bei den weiteren Ermittlungen stießen die Fahnder auf eine Darmstädter Adresse, bei der der 20-Jährige offensichtlich Unterschlupf fand. Mit einem richterlichen Beschluss durchsuchten die Beamten die Wohnung in der Kasinostraße und nahmen dort einen 19- jährigen Landsmann fest, der ebenfalls dringend verdächtig ist, in den Haschischhandel verstrickt zu sein. Bei ihm beschlagnahmten die Beamten 75 Gramm Haschisch und ein Handy. Er gab bei seiner Festnahme falsche Personalien an und wies sich mit einem auf eine anderen Mann ausgestellten Führerschein aus. Weiteren Ermittlungen zufolge hält sich der 19-Jährige illegal in Deutschland auf.

    Nach gezielten operativen Maßnahmen nahmen die Fahnder am Roßdorfer Platz einen polizeibekannten 24-jährigen Algerier fest. Er ist ohne festen Wohnsitz. Nach heftiger Gegenwehr konnte der Beschuldigte durch die Einsatzkräfte überwältigt werden. Er hatte 17 Plomben Kokain, zehn Gramm Haschisch und 435 Euro einstecken. Neben den Drogen und Bargeld beschlagnahmten die Polizisten eine Handy sowie diverse schriftlicher Aufzeichnungen, die noch der Auswertung bedürfen. Ungeachtet der aktuellen Situation bestand gegen den 24- Jährigen Haftbefehl des Ausländeramtes Tuttlingen. Darüberhinaus laufen gegen ihn mehrere Verfahren wegen Kokainhandels sowie Verstößen gegen das Ausländergesetz.

    Den weiteren Ermittlungen zufolge war der Beschuldigte bei einer 24- jährigen Deutschen aus Ober-Ramstadt untergetaucht. Die Wohnung wurde durchsucht. Beschlagnahmt wurden 800 Euro, die in einem Bettkasten versteckt waren sowie diverses Unterlagen, die ebenfalls noch nicht ausgewertet sind. Ob und in welchem Umfang die junge Frau in den Drogenhandel verstrickt ist, konnte bislang noch nicht eindeutig geklärt werden. Die 24-Jährige wurde bisher nicht angetroffen. Ihr aktueller Aufenthaltsort ist nicht bekannt.

    Die drei Festgenommenen wurden am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an, die Razzien werden fortgesetzt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: