Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Nach Fahrzeugaufbruch mit blutender Kopfwunde geflüchtet – Polizei fahndet nach drei Personen

Darmstadt (ots) - Am späten Montagabend (12.07.04) sind drei bislang unbekannte Täter nach einem Fahrzeugaufbruch in der Stiftstraße geflüchtet. Einer der Täter hat sich bei dem Einbruch offenbar verletzt. Nach ihm und den beiden anderen Personen wird gefahndet. Gegen 23.35 Uhr hatte ein Zeuge die Täter beim Einschlagen einer Fahrzeugscheibe Scheibe und dem Durchsuchen des Pkw beobachtet. Als der Zeuge sie ansprach, flüchteten die drei in Richtung Dieburger Straße. Dem Zeugen war es aber gelungen, einen der drei einzuholen und festzuhalten. Dem jungen Mann, der im Gespräch mit dem Zeugen behauptete, nichts mit der Sache zu tun haben, gelang es dann sich loszureißen und zu fliehen. Dem Zeugen war aufgefallen, dass der Flüchtende nicht unerheblich am Hinterkopf blutete. Vermutlich hatte sich der Mann an der zuvor eingeschlagenen Scheibe verletzt. Die Fahndung der Polizei nach diesem Mann und den zwei anderen Personen, eine davon eine sehr dicke junge Frau, verlief bislang erfolglos.

Die Personen werden wie folgt beschrieben:

    1. männlich, ca. 20-23 Jahre alt, schlank, dunkle kurzgeschnittene Haare, schwarze Kleidung. Er behauptete Italiener zu sein und blutete stark am Hinterkopf, 2. dunkel gekleidet und vermutlich männlich, keine nähere Beschreibung möglich, 3. weiblich, ca. 18-20 Jahre alt, klein und auffällig dick, glatte blonde Haare (etwa schulterlang), heller Teint. Sie trug helle Kleidung, vermutlich ein Kapuzen-Shirt.

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Südhessen unter der Telefonnummer 06151/969-3030 entgegen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: