Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Geisterpuppe angesteckt

Darmstadt (ots) - Unter starker Alkoholeinwirkung haben am frühen Sonntagmorgen bei dem Darmstädter Heinerfest zwei Männer in einer Geisterbahn die künstlichen Haare einer Puppe in Brand gesetzt. Es entstand geringer Sachschaden. Das Feuer ging von alleine aus. Zur Tatzeit, etwa gegen 06.00 Uhr, war kein Fahrbetrieb. Menschen wurden nicht verletzt. Einer der Verursacher, ein 20-jähriger Darmstädter, war unmittelbar nach der Tat von einem Zeugen und dem Geschädigten festgehalten und der alarmierten Polizeistreife übergeben worden. Dem Zweiten gelang es zu fliehen. Der Festgenommene ist drogenabhängig und war bereits wegen Erpressung, Sachbeschädigung und Eigentumsdelikten auffällig. Er wurde inzwischen wieder entlassen, wird sich in einem Strafverfahren zu verantworten haben. Nach dem Zweiten wird weiter gefahndet. Er soll 25 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Meter groß sein. Er hatte kurze, dunkle Haare, eine kräftige Figur und ein dickes Gesicht. Hinweise werden an die Polizei, Telefon (06151) 969 3030, erbeten. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Karl Kärchner Telefon: 06151-969-2410 Fax: 06151-969-2405 Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: