Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Wohnhauseinbruch durch "Fensterbohrer"

    Darmstadt (ots) - Darmstadt. Am Freitag, 2. Juli 2004, vermutlich gegen 06.30 Uhr, haben unbekannte Täter in ein Einfamilienwohnhaus in der Carlo- Mierendorff-Straße im Ortsteil Eberstadt eingebrochen. Die Einbrecher haben an der Gartenseite des Hauses ein ca. 8 mm großes Loch unterhalb des Fenstergriffes eines Küchenfensters gebohrt. Danach wurde vermutlich mit einem Draht der Fenstergriff gedreht und das Fenster geöffnet. Alle Räume wurden gründlich durchsucht, obwohl sich die Familie im Haus befand und noch schlief. Aus meheren Zimmern wurde Geldbehältnisse geholt und entleert. Sogar aus dem Schlafzimmer wurde eine Handtasche entwendet. Insgesamt wurden ca. 500 Euro Bargeld entwendet. Die Einbrecher verschwanden unerkannt.

    Diese Arbeitsweise (Fensterbohren) wird von der Polizei durchaus als gefährlich eingeschätzt, weil das geräuschlose Eindringen bei Anwesenheit der Bewohner zu einer direkten Konfrontation zwischen Opfern und Tätern führen kann.

    Das Fensterbohren kann z.B. durch abschließbare Festerverriegelungen, wie sie überall im Fachhandel erhältlich sind, verhindert werden. Ausführliche Ratschläge, auch gegen andere Täterarbeitsweisen, gibt die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle, Tel. 06151/969 4030.

    Sachdienliche Hinweise im vorliegenden Fall werden an die Polizeistation Pfungstadt, Tel. 06157/95090, erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email: heiner.jerofsky@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: