Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Taschendiebinnen festgenommen

    Darmstadt (ots) - Darmstadt. Wie mehrfach berichtet, hat das Polizeipräsidium Südhessen seit Anfang März 2004, auch mit Unterstützung von Bereitschaftspolizei und Zusatzkräften, konzentrierte Maßnahmen gegen Trick- und Taschendiebstähle in der Darmstädter Innenstadt durchgeführt. Durch offene und verdeckte Maßnahmen aber auch mit Aufklärungsaktionen wird dieses lästige Kriminalitätsphänomen bekämpft. Im Juni 2004 sind bisher 47 Fälle angezeigt worden. Gestern, 24. Juni 2004, waren die Ermittler erneut erfolgreich, weil die Tat schnell gemeldet wurde und sofort Fahndungsmaßnahmen eingeleitet werden konnten.

    Nachdem mehrere Taschendiebstählen am Donnerstag, 24. Juni 2004, in der Innenstadt (Luisenplatz und Ludwigsplatz) gemeldet worden, u.a. in einem Supermarkt, konnte dort von einer Überwachungskamera gegen 13.40 Uhr eine Diebstahlshandlung durch zwei unbekannte Täterinnen aufgezeichnet werden. Eine sofortige Fahndung führte kurze später zur Festnahme der beiden Tatverdächtigen auf dem Luisenplatz.

    Es handelt sich um eine mehrfach einschlägig amtsbekannte 16-jährige staatenlose Frau ohne festen Wohnsitz und ein ebenfalls amtsbekanntes 11-jähriges Mädchen aus Ex-Jugoslawien. Die junge Frau ist bundesweit in 36 Fällen wegen Taschendiebstahl polizeilich in Erscheinung getreten, wird von drei Staatsanwaltschaften (Hagen, Essen Dortmund) zur Aufenthaltsermittlung gesucht und hat sich angeblich zuletzt in einem Wohnwagen bei Frankfurt aufgehalten. Sie hat bei ihrer Festnahme – wie schon häufiger - falsche Personalien angegeben. Sie steht außerdem in Verdacht in letzter Zeit, zusammen mit dem hier festgenommenen Mädchen, in Darmstadt mehrere Taschendiebstähle, u. a. beim Einsteigen in einen Bus, begangen zu haben. Das strafunmündige Kind wurde bisher nur einmal in Essen beim Taschendiebstahl erwischt und kam gestern in ein Kinderheim, ist dort jedoch bereits gegen 18.30 Uhr wieder verschwunden.

    Die junge Frau wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Haftrichter vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email: heiner.jerofsky@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: