Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Räuber durch Fingerspur überführt – 22-jähriger Drogenabhängiger bereits in Haft

Darmstadt (ots) - Eine am Tatort gesicherte Fingerspur hat jetzt zur Aufklärung eines am 30.11.2003 in einem Restaurant in der Darmstädter Innenstadt begangenen räuberischen Diebstahls geführt (wir haben berichtet). Der als Tatverdächtiger ermittelte 22-jährige drogenabhängige Mann ist für die Beamten kein Unbekannter. Er sitzt bereits seit Ende Dezember wegen Raubes in Haft.

Der 22-Jährige ist dringend verdächtig am Nachmittag des 30. November 2003 in einem günstigen und zunächst unbeobachteten Moment, in einem Restaurant in der Grafenstraße, eine Kellnertasche mit mehreren hundert Euro gestohlen zu haben. Zuvor hatte er als zunächst unauffälliger Gast mehrere Getränke konsumiert und den Ablageort der Kellnertasche ausgekundschaftet. Eine 45-jährige Bedienstete stellte sich dem Dieb in den Weg und versuchte, ihn festzuhalten. Dabei wurde sie von dem Täter zu Boden gestoßen und verletzt. Der Täter war noch von einem weiteren Bediensteten bis zu einem Hauseingang in der Rheinstraße verfolgt worden. Hier verlor er den Flüchtenden aus den Augen. Auch eine Fahndung hatte nicht zur Festnahme des Täters geführt. Die akribische Spurensuche am Tatort und das Sichern von Fingerspuren hat aber letztlich zur Ermittlung des 22-Jährigen geführt. Er wird sich nun auch wegen des räuberischen Diebstahls verantworten müssen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: