Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Drogenrazzia in der Innenstadt
Hoher Kontrolldruck zahlt sich aus

    Darmstadt (ots) - Drogenfahnder des Polizeipräsidiums Südhessens haben mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei am Dienstag die Razzien in der Innenstadt fortgesetzt und dabei zahlreiche Männer und Frauen sowie Fahrzeuge überprüft. Die Kontrollen brachten keine Voraussetzungen für Festnahmen oder Sicherstellungen. Zwar waren 32 sehr genau überprüfte Deutsche und Nordafrikaner aus Darmstadt und dem Umland der Drogenszene zuzuordnen, doch erbrachten diese Kontrollen keine Verdachtsmomente für aktuelle Straftaten, insbesondere aus den Bereichen des Betäubungsmittelgesetzes.

    Diese günstige Bilanz führt die Polizei auf die intensiven Personen- und Fahrzeugkontrollen der vergangenen Wochen und Monate und den damit wahrgenommenen hohen Kontrolldruck zurück. Ungeachtet dessen erteilte die Polizei gegen zehn Personen Platzverweise für den Luisenplatz.

    In den späten Abendstunden fand eine Razzia in einer Gaststätte in der Bleichstraße statt. Dabei wurden ausschließlich Deutsche sowie Türken angetroffen und überprüft. Drei wurden zur Identitätsfeststellungen mit ins Polizeipräsidium genommen, danach wieder entlassen. Ein 24-Jähriger wurde wegen Verstöße gegen das Ausländergesetz festgenommen und am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

    Das Polizeipräsidium Südhessen wird die Razzien fortsetzen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: