Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Versuchte Einbrüche - Zweimal überrascht

Darmstadt (ots) - Bei zwei versuchten Wohnungseinbrüchen am Mittwochvormittag (09.06.04) in der Wilhelminenstraße und am Donnerstagabend (10.06.04) in der Frankfurter Straße wurde jeweils der Täter durch die Bewohner überrascht. In der Wilhelminenstraße hatte der Wohnungsinahber am Mittwoch gegen 11.00 Uhr bmerkt, dass sich jemand an seiner Wohnungstür zu schaffen macht. Als sich der Mann gerade im Bad befand, hatte es zuvor mehrfach an seiner Tür geklingelt. Als der Bewohner nun durch seinen Türspion schaute, erkannte er eine männliche Person mit einem Rucksack, dem es gelang, noch bevor der Inhaber reagieren konnte, die Wohnungstür aufzudrücken. Auge in Auge standen sich nun Einbrecher und Geschädigter gegenüber. Letzterer begann zu schreien, woraufhin der Einbrecher die Flucht ergriff. Der flüchtende Mann soll ca. 170 cm groß und schlank sein und hat kurze schwarze Haare. Er trug einen Rucksack mit schwarzen Trägerriemen bei sich. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr in der Frankfurter Straße. Durch ein offenstehendes ebenerdiges Fenster war ein Mann in einen Bungalow mit mehreren vermieteten Zimmern eingestiegen. Plötzlich war der Einbrecher dann im Zimmer eines Bewohners aufgetaucht. Sichtlich verdutzt, aber noch schlagfertig genung, fragte der Unbekannte "ob der Günter da wäre". Der erschrockene Mieter verneinte, "es gibt hier auch keinen Günter", woraufhin der Unbekannte die Unterkunft durch das Fenster verließ, über das er eingestiegen war. Bei der Person soll es sich um einen ca. 180 cm großen und schlanken Mann handeln. Er sit ca. 40 Jahre alt, hat einen Haarkranz und trug eine blaue Arbietshose und ein rot-weiß gestreiftes T-Shirt.

Hinweise zu beiden versuchten Einruchdiebstählen nimmt das Polizeipräsidium Südhessen unter der Telefonnummer 06151/969-3030 entgegen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: