Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Trickdiebstähle verhindert – Zwei 82-Jährige fallen nicht auf Zettel-und Wasserglastrick herein – Trickdiebinnen der Wohnung verwiesen

Darmstadt (ots) - Die Aufklärungsarbeit der Polizei zum Thema Trickdiebstahl trägt inzwischen Früchte. Am Donnerstag (03.06.04) haben zwei 82-jährige Frauen zwei Trickdiebinnen ihrer Wohnung in der Ludwigshöhstraße und Kahlertstraße verwiesen. Gegen 10.00 Uhr war eine der 82-jährigen Frauen bei ihrer Heimkehr von einem Einkauf angesprochen worden. Die junge Frau bot an, ihr beim Tragen ihrer Taschen helfen zu wollen, was die ältere Dame gerne annahm. An der Wohnungstür gab die Frau an, sie müsse nun ihre eigene Tasche nachholen. Bei dieser Gelegenheit ließ sie dann offenbar eine zweite Frau ins Haus, die kurz darauf auch an der Wohnungstür der 82-Jährigen auftauchte. Beide wollten nun in die Wohnung eingelassen werden, angeblich um einer Nachbarin auf einem Zettel eine Nachricht zu hinterlassen. Plötzlich ließ sich die ältere der beiden Fremden der Länge nach im Flur hinfallen und täuschte einen Schwächeanfall. Die Wohnungsinhaberin wurde dann um ein Glas Wasser gebeten. Jetzt erkannte die 82-Jährige aber die wahre Absicht des Duos und verwies sie der Wohnung, was diese nun auch blitzschnell taten. Die Ermittler der Kriminalpolizei gehen davon aus, dass es sich um die gleichen Frauen handelte, die es gegen 12.45 Uhr mit fast dem gleichen Trick bei einer 82-jährigen Frau in der Kahlertstraße versuchten. Neben dem Zetteltrick, wurde hier mit einem vorgetäuschten Asthmaanfall und dem in der Ludwigshöhstraße angewandten Wasserglastrick und zusätzlich mit einem großen blauen Tuch „gearbeitet“, das eine der Frauen vor der 82-Jährigen ausbreitete. Doch auch hier reagierte die Wohnungsinhaberin richtig und verwies das Duo mit Nachdruck aus der Wohnung.

Die beiden Frauen werden wie folgt beschrieben: 1. ca. 25-40 Jahre alt, ca. 160cm, zierlich, ovales Gesicht, braune oder dunkelblonde Haare zum Zopf gebunden, einfach gekleidet. Sie trug eine gelbe Plastiktüte bei sich, in der sich ein hellblaues großes Tuch befand. 2. ca. 50-60Jahre alt, ca. 160cm, dick, rundes Gesicht, schwarzer (Sommer)Hut mit Krempe, schwarz gekleidet.

Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang erneut zur Vorsicht. Die geschilderten Tricks sind nicht die einzeigen, mit denen versucht wird, eine Ablenkung des Opfers herbeizuführen. Lassen Sie niemals einen oder gar mehrere fremde Personen in ihre Wohnung. Auch wenn dies unhöflich erscheint (das ist die Absicht der Täter), schließen sie ihre Wohnungstür hinter sich und lassen fremde Personen vor ihrer Türe stehen. Schnell werden sie dann das eigentliche Ansinnen der Personen erkennen. Bitte verständigen Sie in solchen Fällen auch umgehend ihr zuständiges Polizeirevier.

Hinweise zu den beiden unbekannten Frauen nimmt das Polizeipräsidium Südhessen unter der Telefonnummer 06151/969-3030 entgegen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: