Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: 21 Einbrüche aufgeklärt
Zwei Männer im Rhein-Main-Neckar-Gebiet aktiv
Festnahmen in Kelsterbach und Mannheim

    Darmstadt (ots) - Die Polizei hat dieser Tage 21 Einbrüche in Darmstädter Firmen aufklären und dabei zwei Deutsche (28 und 29 Jahre alt) als Tatverdächtige ermittelt. Beide in Frankfurt wohnenden Männer stehen im Verdacht, nicht nur in Darmstadt, sondern im gesamten Rhein-Main- Neckar-Raum aktiv gewesen zu sein. Der 28-Jährige wurde im März bei einem Firmeneinbruch in Kelsterbach, der 29-Jährige bereits im Dezember in Mannheim, ebenfalls bei einem solchen Einbruch festgenommen. Beide Männer wurden in Untersuchungshaft genommen und sind hinlänglich wegen Eigentumsdelikten bekannt. Wie viele Einbrüche insgesamt auf das Konto zu verbuchen sind, ist noch unklar.

    Bei der Darmstädter Serie in der zweiten Jahreshälfte 2003 hatten es die Beschuldigten auf Laptops und in einigen Fällen auf Bargeld abgesehen. Dabei richteten sie einen Schaden von mindestens 100.000 Euro an. Ins Visier der Ermittler gerieten sie erstmals, als sie bei einem ihrer Streifzüge von einem Zeugen überrascht worden waren. Sie konnten allerdings unerkannt mit einem BMW fliehen. Dieser Pkw war von dem 29-Jährigen angemietet worden. Ab diesem Zeitpunkt galt der Frankfurter als Tatverdächtiger. Zwar kannten die Ermittler inzwischen seine Wohnanschrift. Jede Kontaktaufnahme mit ihm scheiterte zunächst. Der Mann war wie abgetaucht. Ob Zufall oder nicht – mit dem Tag seiner Identifizierung waren die Darmstädter Einbrüche beendet. Allerdings verlagerte er offenkundig seinen Aktionsradius. Anfang Dezember wurde er in Mannheim auf frischer Tat bei einem Einbruch festgenommen. Sein Mittäter, damals noch immer unbekannt, konnte ein zweites Mal unerkannt entkommen. Seine Anonymität blieb drei Monate länger gewahrt. Im März wurde der 28- Jährige ebenfalls bei einem Einbruch in Kelsterbach festgenommen.

    Durch weitere Ermittlungen, auch mit Unterstützung von Zeugen, scheint jetzt festzustehen, dass die beiden Männer auch für die 21 Darmstädter Firmeneinbrüche verantwortlich sind.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: