Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen: Kontrollen des Schwerverkehrs - Jedes dritte Fahrzeug war mit Mängeln behaftet

Darmstadt (ots) - Südhessen. In der Zeit vom 16. bis 30. April 2004 haben Beamte des Polizeipräsidium Südhessen im Rahmen des „Verkehrssicherheitsprogramm 2004“ Kontrollen des Schwerlastverkehrs in Südhessen (Darmstadt, Landkreise Darmstadt- Dieburg, Bergstraße, Odenwald und Groß-Gerau) auf Bundesautobahnen, Bundes- und Landstraßen durchgeführt. Das Verkehrssicherheits- programm steht unter dem Motto „Kontrolliert und sicher“. Darüber hinaus fand am 12. Mai 2004 ein bundesweiter Kontrolltag zum gleichen Thema statt. Die Fahrerinnen und Fahrer dieser Fahrzeuge sind zwar weniger am Unfallgeschehen beteiligt, meist sind aber bei einer Beteiligung die Unfallfolgen besonders gravierend. Kontrolliert wurden aber nicht nur Kraftfahrzeuge, die schon augenscheinlich diesem Themenfeld zuzurechnen sind, sondern auch andere Kraftfahrzeuge oder Fahrzeug-Kombinationen, wie z. B. Liefer- Fahrzeuge, kleine Lastkraftwagen und Busse. Insgesamt wurden 966 Fahrzeuge und ihre Fahrzeuglenker kontrolliert. Dabei hatten die Beamten 372 Beanstandungen, was einer Quote von 38,5 % entspricht. In 61 Fällen musste den Fahrzeugführern zunächst sogar die Weiterfahrt untersagt werden, bis die beanstandeten Mängel behoben waren. In 24 Fällen wurden Anzeigen wegen Verstößen gegen die Arbeitszeit- bzw. Pausenregelungen vorgelegt. In 34 Fällen wurden Verstöße gegen die geltenden Gefahrgut-Richtlinien festgestellt und in 41 Fällen eine zum Teil erhebliche Überschreitung der Geschwindigkeit. Drei Strafanzeigen wegen illegaler Arbeitsaufnahme, 162 Ordnungswidrigkeitsanzeigen, 105 Verwarnungen und 121 Mängelanzeigen wegen verkehrsrechtlicher Verstöße machen die Notwendigkeit der Kontrollen deutlich. Die Polizei wird ihre Kontrolltätigkeit fortführen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Ferdinand Derigs Telefon: 06151-969 2401 Fax: 06151-969 2405 Email: derigs.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: