Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Mehrere Festnahmen bei erneuten Kontrollen in der Drogenszene

Darmstadt (ots) - Darmstadt. Wiederum haben Beamte des Polizeipräsidiums Südhessen mit Unterstützung der Hessischen Bereitschaftspolizei zahlreiche Personenkontrollen in der Innenstadt durchgeführt. Im Rahmen der Überprüfungen am Mittwoch (07.04.04) wurden sechs polizeibekannte Personen im Alter zwischen 22 und 37 Jahren und ein polizeilich bislang nicht in Erscheinung getretener 29-jähriger Mann festgenommen. Bei einem 37-jährigen Wohnsitzlosen fanden die Beamten über 11 Gramm Heroinzubereitung, verkaufsfertig abgepackt in mehreren kleinen Briefchen und Plomben. Er trug, neben einem Klappmesser und zwei Handys, 200 Euro Bargeld in kleiner Stückelung bei sich. Gegen den Mann, der im Verdacht steht, einem 31-Jährigen aus Mühltal und einem 27-Jährigen aus Büdingen Drogen verkauft zu haben, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln eingeleitet. Die beiden mutmaßlichen Käufer wurden nach ihren Vernehmungen entlassen. Heute (08.04.04) erließ der zuständige Richter Haftbefehl gegen den 37-Jährigen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Ein 22-jähriger, in Frankfurt wohnender Mann wurde zusammen mit seinen beiden mutmaßlichen Kunden dabei festgenommen, wie er Haschisch verkaufen wollte. Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam wurde er am heutigen Morgen vernommen und dann entlassen. Die vermeintlichen Käufer, – beide wohnen in Roßdorf, 27 und 29 Jahre alt –, wurden bereits gestern nach ihren Vernehmungen wieder entlassen. In anderer Art und Weise fiel ein 36-jähriger Darmstädter einem an den Überprüfungsmaßnahmen beteiligten Beamten auf. Der Verdächtige war eiligen Schrittes aus einem Supermarkt herausgetreten, hatte hastig vier DVD´s von ihrer Folienverpackung befreit und war auf direktem Weg in eine nahegelegene Videothek gegangen. Dort, so wurde dann festgestellt, hatte er die kurz zuvor entwendeten Video Discs veräußert. Gegen den Dieb wurde ein Strafverfahren eingeleitet. In seiner Vernehmung gab der Beschuldigte die Tat zu. Die Kontrollmaßnahmen zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität werden fortgesetzt. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Marcus Jungermann Telefon: 06151-969-2412 Fax: 06151-969-2405 Email: Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: