Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Drogen: Acht Festnahmen in der Darmstädter Innenstadt
Polizei hält Kontrolldruck aufrecht

    Darmstadt (ots) - Erneut haben Fahnder des Polizeipräsidiums Südhessen am Dienstag acht Männer im Alter von 17 bis 37 Jahren wegen Drogenhandels in der Innenstadt festgenommen. Vorausgegangen waren Überwachungen und Kontrollen quer durch die City. Ein Schwerpunkt war dabei der Willy- Brandt-Platz. In jüngster Vergangenheit hatte sich nach häufigen Polizeikontrollen im Herrngarten ein Teil der Szene nach dort verlagert.

    Ein 29-jähriger Algerier versuchte zu fliehen, wurde nach wenigen Metern von den Polizeibeamten eingeholt und festgenommen. Dabei leistete der Mann heftigen Widerstand. Vorher wollte er rund 44 Gramm Haschisch wegwerfen. Der Festgenommene wohnt in Nußloch bei Heidelberg und war offensichtlich zum Drogenhandel nach Darmstadt gekommen. Er ist bei der Polizei kein Unbekannter und war bisher wegen Drogendelikten, Ladendiebstahls und Verstöße gegen das Ausländergesetz auffällig. Er wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

    Mit Haftbefehl war ein 37-jähriger Deutscher ohne festen Wohnsitz gesucht. Bei den Überprüfungen geriet er in das Netz der Fahnder und wurde festgenommen. Er war in 26 Fällen wegen Drogenhandels und Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten.

    Ein 20-jähriger in Frankfurt wohnender Inder wurde wegen des Verdachts des Drogenhandels festgenommen. Er war bei der Polizei bisher ein unbeschriebenes Blatt. Die Ermittlungen, auch zu seiner genauen Identität, dauern an.

    Die Polizei nahm ebenfalls zwei Deutsche, einen Türken, Polen und einen Marokkaner aus Darmstadt, Alsbach-Hähnlein und Pfungstadt wegen Haschischerwerbs fest. Bis auf einen 20-Jährigen waren sie bereits alle einschlägig mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Nach Vernehmungen wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt, werden sich allerdings in einem Strafverfahren zu verantworten haben.

    Die Polizei wird den starken Kontrolldruck auf die lokale Drogenszene fortsetzen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: