Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Unfallopfer gesucht, in Gaststätte gefunden
Junge Frau war von Fahrrad gefallen

    Darmstadt (ots) - Reinheim. Ein angeblich schwerer Verkehrsunfall, der am späten Sonntagabend Rettungswagen und Polizei auf den Plan rief, entpuppte sich glücklicherweise harmloser als zunächst angenommen. Eine 18- jährige Frau hatte gegen 22.20 Uhr über Notruf die Leitstelle über einen Unfall mit Verletzten „Am Wembach“ alarmiert. Der Krankenwagen, der kurze Zeit später am angegebenen Ort war, konnte von all dem nichts sehen. Auch die Ober-Ramstädter Polizeistreife, wollte schon abdrehen, als den Beamten einfiel, dass die Anruferin in der Vergangenheit schon öfters die Einsatzkräfte telefonisch genarrt hatte. Bemerkenswert dabei, dass sie immer ihren richtigen Namen und ihre korrekte Anschrift angab. Die Polizisten konnten die junge Frau nicht in ihrer Wohnung antreffen, dafür aber in Erfahrung bringen, dass sie in einem Lokal sein könnte, was dann auch der Fall war. Tatsächlich war die 18-Jährige mit ihrem Fahrrad umgefallen, hatte sich deutliche Blessuren an ihren Armen und eine „Acht“ an ihrem Fahrrad geholt. Infolge der durchaus schmerzhaften Angelegenheit teilte die junge Reinheimerin diesen Unfall, möglicherweise ein wenig ausschmückend, der Leitstelle mit. Nach ihrem Anruf reduzierte sich ihre Qual deutlich. Den restlich verbliebenen Schmerzanteil meinte sie besser in der Gaststätte heilen zu können, was dann auch offensichtlich zutraf. Sie nahm keine zusätzliche ärztliche Hilfe in Anspruch. Da von einem völlig frei erfundenen Notruf diesmal nicht die Rede sein konnte, blieb es bei einer Ermahnung der Polizei. Da die telefonischen Aktivitäten die junge Frau über ihr Handy abgewickelt hatte, wäre es für sie auch sicherlich unproblematisch gewesen, die Leitstelle nochmals über den eingetretenen Sinneswandel zu informieren. Viel Aufwand wäre vermeidbar gewesen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: kaerchner.ppsh@t-online.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: