Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Tageswohnungseinbrüche in Arheilgen

Darmstadt (ots) - Darmstadt. Im Stadtteil Arheilgen wurden am Sonntag, 7. März 2004, in der Zeit zwischen 17.30 und 20.15 Uhr, vier Wohnungen von Einbrechern aufgesucht. In allen Fällen wurde mit einem 18mmm breitem Hebelwerkzeug gewaltsam an den Terrassentüren gearbeitet. Im Hilsbruch einmal und in der Frankfurter Landstraße in zwei Fällen blieb es bei Versuchen. Die offensichtlich gut gesicherten Türen hielten stand. Zeugen beobachteten zwei Männer, vermutlich Osteuropäer, dunkel gekleidet, einer korpulent, wie sie über einen Zaun flüchteten. In einem Einfamilienhaus in der Brüder-Grimm-Straße wurde die rückwärtige Terrassentür aufgebrochen, die unbekannten Täter durchsuchten alles und stahlen diversen Schmuck im Wert von ca. 1.000 Euro. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Fenster und Fenstertüren werden heute viel häufiger aufgebrochen als eingeschlagen. Deswegen rät die Polizei rät in diesem Zusammenhang erneut: · Fenster haben in der Regel nur einfache Beschläge, die gegen Aufhebeln keinen Widerstand leisten. Geprüfte einbruchhemmende Fensterbeschläge in Verbindung mit abschließbaren Fenstergriffen können den Einbruchschutz erhöhen, · das gleiche gilt für Balkon- und Terrassentüren und rüsten Sie diese mit einbruchhemmenden Verriegelungen und Beschlägen aus, · sichern Sie Ihre Kellerfenster und Lichtschächte mit verankerten Stahlgitterrosten oder mit stahlarmierten Glasbausteinen. · Zu alle Fragen zur Eigentumssicherung berät Sie kostenlos und individuell Ihre Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle, Tel. 06151/969 4030 und · wenn Sie verdächtige Personen bemerken, verständigen Sie sofort per Notruf 110 die Polizei! ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Heiner Jerofsky Telefon: 06151-969-2400 Fax: 06151-969-2405 Email: jerofsky.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: