Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Brand in denkmalgeschütztem Haus - Schaden ca. 60.000 Euro - Brandursache noch nicht bekannt

Groß-Bieberau (Darmstadt-Dieburg). Schaden von mindestens 60.000 Euro ist am Dienstagabend (11.02.04) gegen 20.00 Uhr bei einem Brand in einem denkmalgeschützten Haus in der Bahnhofstraße entstanden. Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Gegen 19.55 Uhr hatte der im Haus anwesende 11-jährige Sohn der Bewohner Brandgeruch wahrgenommen und Brandmelder lösten aus. Der Junge lief zu einem Nachbarn, der sofort die Feuerwehr verständigte. Durch das Feuer brannte der komplette Dachstuhl des Haus aus. Auch das 3. Obergeschoss wurde durch den Brand in Mitleidenschaft gezogen. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner, eine Frau und drei Kinder, wurden zunächst bei Nachbarn untergebracht. Zur Brandbekämpfung waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Groß-Bieberau, Rodau und Ober-Ramstadt im Einsatz. Der Verkehr auf der Bundesstraße 38 musste während der Löscharbeiten umgeleitet werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache aufgenommen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: