Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Einbrüche in drei Arztpraxen und ein Tageswohnungseinbruch in Roßdorf

Roßdorf (Darmstadt-Dieburg). In drei Arztpraxen wurde in der Nacht zum Freitag (29./30.01.04)in Roßdorf eingebrochen. Die Polizei geht von einem Tazusammenhang aus. Im Odenwaldring wurde die Haupteingangstür zu zwei in einem zweigeschossigen Haus untergebrachten Arztpraxen aufgehebelt. An einer zweiten Tür zu einer der Räumlichkeiten scheiterten die Einbrecher jedoch. Bei der Tür zur zweiten Arztpraxis wurde kein Versuch unternommen, die Tür aufzuberechen. Die Höhe des entstandenen Schadens beträgt mehrere hundert Euro. Dagegen gelang es den Einbrechern in einem mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshaus in der Robert-Koch-Straße im Ortsteil Gundernhausen ein Fenster im Kellergeschoss aufzudrücken und in die dort ansässige Arztpraxis einzusteigen. Beim Öffnen des Fensters fielen mehrere Vasen und andere Gegenstände, die auf der Fensterbank hinter dem Fenster abgestellt waren, zu Boden. In den Behandlungsräumen wurden mehrere Schränke und Schubladen geöffnet und durchsucht. Dabei fielen den Einbrechern zwei Geldkassetten in die Hände, aus denen rund 100 Euro gestohlen wurden. Im gleichen Haus versuchten die Täter nun auch noch in eine weitere Arztpraxis einzudringen. Über eine in Nähe des Tatorts vorgefundene Leiter waren sie an ein Fenster im Obergeschoss gelangt und hatten versucht, dieses aufzuhebeln. Dieses misslang jedoch. Scheibe und Rahmen des Fensters wurden dabei beschädigt. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Keinen Hinweis auf einen Tatzusammenhang mit den Einbrüchen in die Arztpraxen gibt es derzeit bei einem Einbruch in ein Einfamilien- Reihenhaus in der Taunusstraße. Der Einbruch war den Beamten am Donnerstagabend (29.01.04) angezeigt worden. Im Zeitraum zwischen 07.30 und 19.30 Uhr war ein Fenster des Hauses aufgehebelt worden und bei der anschließenden Durchsuchung Schmuck entwendet worden. Der Wert des gewstohlenen Schmucks ist noch nicht bekannt, dürfte aber mehrere tausend Euro betragen. Die Polizei geht aufgrund der im Schnee vorgefundenen Spuren von einem Einzeltäter aus.

Die Polizeistation in Ober-Ramstadt (Tel. 06154/63300) bittet zu allen Einbrüchen um Hinweise aus der Bevölkerung. Jede noch so unwichtig erscheinende Beobachtung kann hierbei für die Aufklärung der Straftaten von Bedeutung sein.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: