Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Busspur nur für Busse! Verbotswidrige Nutzung verlängert Rückstau auf der B 26

Darmstadt-Dieburg. An der Ampel auf der B 26 kurz vor Darmstadt staut sich allmorgendlich der Verkehr – sehr zum Leidwesen vieler Autofahrer. Dabei könnten sie selber dazu beitragen, dass die Grünphasen länger sind! Die B 26 verfügt über eine Busspur, die nur für den Linienverkehr und Taxen gedacht ist. Damit diese zügiger vorankommen, ist auf der Busspur eine Kontaktschleife angebracht, die die Ampelanlage für den Normalverkehr auf „rot“ schaltet und die Fahrt für die Busspur freigibt. Nun glauben leider einige eilige Verkehrsteilnehmer sie könnten die Busspur ebenfalls benutzen. Doch auch sie fahren dabei über die Kontaktschleife und die Ampel schaltet auf „rot“. Nun stehen die „Vorbeifahrer“ selber vor der roten Ampel und der Rückstau wird länger und länger. Beamte des Polizeipräsidiums Südhessen überwachen und ahnden dieses Vorgehen seit einiger Zeit. Die Verkehrsteilnehmer werden über die Kontaktschleife aufgeklärt und zeigen sich meist einsichtig. Leider ist die unnötige Verlängerung des Staus nicht immer die einzige Folge der Benutzung der Busspur. Am Mittwoch (28.) wurden Polizeibeamte Zeugen eines Unfalls. Eine 25-jährige Autofahrerin, die die Busspur nutzte, um den Stau zu umgehen, sah den Streifenwagen der Polizisten und fädelte sich zunächst wieder auf dem zulässigen Fahrstreifen ein. An den Beamten vorbei, wechselte sie erneut den Fahrstreifen verbotswidrig auf die Busspur und kollidierte mit einem dort befindlichen vollbesetzten Linienbus. Ihr Auto wurde dabei gegen ein weiteres Fahrzeug gestoßen. Nur durch die besonnene Reaktion des Busfahrers konnte verhindert werden, dass Personen verletzt wurden. An allen drei Fahrzeugen entstand jedoch Sachschaden – und der Rückstau wurde noch länger! ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Merle Stegemann Telefon: 06151-969-2411 Fax: 06151-969-2405 Email: stegemann.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: