Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Betrug bei Internet-Auktionen - 45.000 Euro Schaden

Darmstadt (ots) - Pfungstadt. Seit Beginn der 4. Kalenderwoche sind bei der Polizeistation Pfungstadt aus der ganzen Bundesrepublik mehr als 40 Strafanzeigen wegen Betruges eingegangen. Die Geschädigten sind einem 31-jährigen Polen aufgesessen, der seit 30. Oktober 2003 in Pfungstadt gemeldet und unter verschiedenen Mitgliedsnamen bei einem bekannten Internet-Auktionshaus gemeldet war. Der Mann hat vorwiegend Handy´s, Digicams und PC günstig angeboten. Die Geräte wurden meist zu einem Preis von nicht mehr als 300 Euro ersteigert. Die Erwerber haben dann auf verschiedene Konten in Darmstadt, Groß-Gerau und im Wetteraukreis, das von einem möglichen Komplizen eröffnet wurde, eingezahlt. Erhalten haben sie die Sachen jedoch nie. Der bisher gemeldete Schaden beträgt ca. 45.000 Euro. Die angebliche Wohnung, ein Einzimmer-Appartement in Pfungstadt, wurde mittlerweile von der Polizei durchsucht. Nach Angaben des Vermieters hat der Beschuldigte dort nie richtig gewohnt, sondern hat diese offensichtlich nur als Scheinadresse mit Briefkasten genutzt. Alle zur Zeit bekannten Konten wurden mit richterlichem Beschluss beschlagnahmt. Mit weiteren Anzeigen wird gerechnet. Das Internet-Auktionshaus hat den Polen - jedenfalls unter den bekannten Namen - von weiteren Auktionen ausgeschlossen und die Staatsanwaltschaft Darmstadt wird beim Amtsgericht gegen den Wohnsitzlosen wegen Betruges einen Haftbefehl beantragen ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Heiner Jerofsky Telefon: 06151-969-2400 Fax: 06151-969-2405 Email: jerofsky.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: