Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Raubüberfall auf Postfiliale in Eppertshausen, Kreis Darmstadt- Dieburg

Darmstadt (ots) - Am Morgen des 20.12.2003, gg. 06.45 Uhr war die Postfiliale in Eppertshausen Ziel eines Raubüberfalls. Zur Tatzeit waren zwei weibliche Angestellte, 46 und 35 Jahre, alt bereits im Laden. Eine der beiden Frauen wollte gerade die angelieferten Zeitschriften durch die Hintertür in den Laden holen. Hierbei wurde sie von den Tätern abgepaßt, mit Pistole bedroht und in das Geschäft zurückgedrängt. Hier wurde dann auch die zweite Angestellte bedroht und dann gezielt der bereits geöffnete Tresor aufgesucht. Die Täter entnahmen die Beute, die auf mehrere tausend Euro geschätzt wird, verstauten das Geld in einer Plastiktüte. Um ihre Flucht zu sichern fesselten die Täter die beiden Frauen mit Handschellen an einen Gitterrollwagen und flüchteten durch den Hintereingang. Aufgrund des Verhaltens der Täter am Tatort ist nicht auszuschließen, daß weitere Täter außerhalb des Geschäftes bereitstanden. Kurz nachdem die Täter das Geschäft verlassen hatten fand ein Zulieferer die beiden Frauen, die durch die herbeigerufene Feuerwehr von den Handschellen befreit wurden. Beide erlitten dadurch leichte Verletzungen an den Handgelenken. Die sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei brachte bislang keinen Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Durch die Geschädigten konnte folgende Personenbeschreibung abgegeben werden.Beide Täter werden auf 25 - 30 Jahre geschätzt sollen ca. 175 cm groß gewesen sein, einer schlank der andere hatte eine dickliche Figur. Beide waren schwarz gekleidet, sogenannte Armee-Parkas, schwarze Jeans und Handschuhe. Bei Tatausführung trugen beide Strumpfmasken über dem Gesicht. Ein Täter trug einen kleinen Rucksack vor dem Bauch in dem sich vermutlich ein Funkgerät befand. Die weiße Tüte in der die Beute abtransportiert wurde stammt aus der Postfilliale und hatte als Aufdruck Tier- und Pflanzenmotive sowie die Aufschrift "Unser Beitrag zum Tier- und Pflanzenschutz". Die Täter sprachen gebrochen deutsch mit osteuropäischem Akzent. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizei in Darmstadt unter der Telefonnummer: 06151-6963030. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Polizeiführer vom Dienst (PvD) Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Telefon: 06151 - 969 3030 Email: ez.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: