Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt-Dieburg: Polizei durchsucht Wohnung eines mutmaßlichen Kleindealers - Rauschgift und Utensilien sichergestellt - Drei Personen angezeigt

Darmstadt (ots) - Ober-Ramstadt. Beamte der Polizeistation Ober-Ramstadt, die am Montagabend (08.12.03) zwei verdächtige Personen kontrollierten und bei einem jungen Mann vier Bröckchen Haschisch fanden, durchsuchten kurz darauf die Wohnung eines weiteren Verdächtigen. Der 29-Jährige steht im Verdacht, das Rauschgift an den 20 Jahre alten Mann verkauft zu haben.

Gegen 18.40 Uhr wurden der 20-jährige Ober-Ramstädter und seine 17 Jahre alte Begleiterin in Ober-Ramstadt überprüft. Da ihre Personalien nicht feststanden, wurden beide zum Zweck der Identitätsfeststellung zur Dienststelle mitgenommen. Dort wurden die 4,3 Gramm Haschisch in der Hosentasche des Mannes gefunden. Die Jugendliche führte keine Drogen mit sich.

Kurz darauf durchsuchten Polizeibeamte die Wohnung eines 29-jährigen Mannes in Ober-Ramstadt. Bei ihm handelt es sich mutmaßlich um den Verkäufer der Betäubungsmittel. Über 22 Gramm Haschisch, eine Dose mit getrockneten Marihuana- Pflanzen, eine Wasserpfeife sowie eine Feinwaage, zwei Federwaagen, ein Brieföffner mit Haschischanhaftungen und 146 kleine Plastiktütchen wurden gefunden und sichergestellt.

Vier Gramm Haschisch und 0,6 Gramm Marihuana - die er in Darmstadt erworben haben wollte - und spezielles Zigarettenpapier, wie es zum Drehen von Joints verwendet wird, hatte ein 22-jähriger Mann einstecken. Er und eine 19 Jahre alte Frau hielten sich zum Zeitpunkt der Durchsuchung ebenfalls in der Wohnung des 29-Jährigen auf. Auch diese junge Frau war nicht im Besitz von Betäubungsmitteln.

Gegen die drei polizeibekannten Männer wird wegen des Besitzes, im Falle des 29-Jährigen auch wegen des Verdachts des Handels mit Rauschgift ermittelt. Alle aufgefundenen Betäubungsmittel wurden sichergestellt.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marcus Jungermann
Telefon: 06151-969-2412
Fax: 06151-969-2405
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: