Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Polizeipräsidium Südhessen erhält die ersten beiden Streifenwagen mit neuem Anhaltesignalton

Neuer Polizeistreifenwagen

Darmstadt (ots) - Das Polizeipräsidium Südhessen hat bereits die ersten zwei dieser neu ausgerüsteten Fahrzeuge erhalten und hat diese heute im Rahmen eines Pressetermins in Darmstadt vorgestellt.

Hinweis für die Medienvertreter/-innen:

Zur Ausrüstung der neuen Polizeistreifenwagen darf ich Ihnen nachfolgend die Pressemitteilung des Hessischen Innenministeriums übermitteln. Auf Wunsch übersenden wir Ihnen gerne eine wave-(Ton) Datei mit dem neuen Anhaltesignal.

Wiesbaden, den 12. November 2003 Nr. 80

Innenminister Volker Bouffier:

"Yelp"-Signalton wird in Hessen zum Standard für Polizeistreifenwagen

Hessen stellt als erstes Bundesland neue Streifenwagen mit neuem zusätzlichem Signalton und neuer Farbgebung in Dienst

Bessere Erkennbarkeit für die Bürger / Größere Eigensicherung für Polizeibeamte

Wiesbaden/Gießen. - Die hessische Polizei verfügt als erste Polizei in Deutschland über Standard-Streifenwagen mit dem "yelp"-Tonsignal und in neuer Farbgebung. Dabei handelt es sich um eine grüne Bauchbinde und retroreflektierende weiße Streifen an den Fahrzeugseiten und am Heck. Insgesamt 14 dieser Streifenwagen erhält die Hessische Polizei in diesen Tagen. Innenminister Volker Bouffier übergab heute die ersten sechs Streifenwagen an die Polizeipräsidien Mittelhessen, Nordhessen und Osthessen. "Der neue yelp-Signalton und die neue Farbgebung mit den reflektierenden Streifen schaffen für die Bürger eine klare Erkennbarkeit. Zugleich stärken sie die Eigensicherung der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten", erklärte Innenminister Volker Bouffier bei der Fahrzeugübergabe in Gießen. Weitere acht Streifenwagen erhalten die Polizeipräsidien in Westhessen, Südosthessen, Südhessen und Frankfurt. Jedes Polizeipräsidium erhält zunächst zwei Fahrzeuge zur Eingewöhnung.

Innenminister Volker Bouffier erläuterte, dass das neue yelp- Tonsignal, das dem us-amerikanischen Polizeisirenenton ähnelt, eine Hilfe für vorausfahrende Autofahrer sei. "Klarer als bisher kann die Polizei vorausfahrenden Fahrzeugen signalisieren, dass sie anhalten sollen", sagte Bouffier. Der zusätzliche Signalton versetze die Polizei in die Lage, vorausfahrenden Fahrzeugen künftig ein noch klareres Anhaltesignal geben zu können. Hessen sei das erste Bundesland, dass Standard-Streifenwagen für den normalen Dienstbetrieb mit dem neuen zusätzlichen Tonsignal ausrüste. "Wir setzen damit die Empfehlung einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe um", sagte Innenminister Bouffier. Das eigentliche Einsatzsignal, mit dem Streifenwagen ein besonderes Wegerecht erhalten, bleibe aber der altbekannte Martinshorn-Signalton.

Der Minister führte aus, dass die rote Digital-Anzeige "Stopp Polizei", die von den Polizisten bisher bei Anhaltevorgängen eingesetzt werde, aufgrund mangelnder Rück-Sicht der vorausfahrenden Autofahrer oftmals nicht zu einer Reaktion führe. Zusätzlich kann nunmehr auch ein rotes, nach vorne gerichtetes Blitzlicht geschaltet werden. Reagiere der Autofahrer anschließend immer noch nicht, komme das exklusiv der Polizei vorgehaltene yelp-Tonsignal zum Einsatz. "Mit einem Spitzenwert von 110 Dezibel ist es kaum zu überhören", so Innenminister Volker Bouffier.

Der Minister erklärte weiter, dass die neuen Streifenwagen auch in einer neuen Farbgebung gestaltet seien. Die Fahrzeuge haben seitlich eine grüne Bauchbinde sowie weiße retroreflektierende Streifen und eine grüne Fronthaube. "Diese Farbgebung geht auf einen Beschluss der Innenministerkonferenz zurück", sagte Bouffier. Ziel sei es, künftig bundesweit alle Streifenwagen einheitlich zu gestalten. Das schaffe Klarheit bei den Bürgerinnen und Bürgern. Die retroreflektierenden Streifen sorgten zudem für eine Erhöhung der Eigensicherheit für die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten, da die Fahrzeuge bei Dunkelheit wesentlich besser zu erkennen seien.

Hinzu komme, so der Minister weiter, der in die Signalanlage auf dem Fahrzeugdach integrierte Arbeitsscheinwerfer (H9-Glühlampe mit FF- Reflektor), der für eine wesentlich bessere und weitreichendere Ausleuchtung des Umfeldes des angehaltenen Fahrzeuges und dessen Innenraums sorgt. "Die Polizisten können so alles wesentlich besser erkennen. Das ist gerade mit Blick auf die Eigensicherung ein großer Fortschritt", erkläre Innenminister Bouffier. Er kündigte abschließend an, dass in Hessen künftig alle neuen Polizeistreifenwagen in dieser Form ausgestattet werden.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: