Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt-Dieburg: Gewässerverunreinigung in Pfungstadt - Polizei sucht Verursacher

Darmstadt (ots) - Pfungstadt. Bereits am gestrigen Tag (Mittwoch, 29.10.03) suchte die Polizei die Verursacher einer Gewässerverunreinigung des Pfungstädter Sandbachs. Ein Pfungstädter Bürger hatte eine milchig-weiße Verfärbung des Sandbachs bemerkt und festgestellt, dass in dem Bach tote Fische treiben. Die Ermittlungen nach dem Ausgangspunkt der Umweltverschmutzung dauern bis heute an. Gestern gegen 11.30 Uhr wurden der Polizeistation Pfungstadt durch die Ehefrau des Beobachters die Feststellungen ihres Mannes mitgeteilt. Eine, zu dem Bach am südlichen Rand des Pfungstädter Industriegebiets entsandte Streife machte dieselben Beobachtungen. Einige tote Fische von unbekannter Rasse trieben im Wasser. Daraufhin wurden sofort die Freiwillige Feuerwehr Pfungstadt, die Fischereibehörde, sowie die Untere Wasserbehörde und die Umweltschutzermittlungsgruppe des Polizeipräsidiums Südhessen informiert. Die Untersuchungen des Wassers, das aus einem Kanal aus der Ostendstraße in den Sandbach fließt, ergaben einen erhöhten Ph-Wert von zehn (hochbasisch), normale Werte liegen im Bereich zwischen fünf und sechs. Bei der eingeleiteten Flüssigkeit handelt es sich damit um eine Lauge. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen, in die am Donnerstagmorgen (30.10.03) auch Beamte der Fachgruppe Chemie des Hessischen Landeskriminalamts eingeschaltet wurden, geht die Polizei davon aus, dass es sich nicht um eine einmalige Verfehlung handelt. Durch neuere Wasserproben wurde festgestellt, dass offensichtlich permanent stark verunreinigtes Abwasser illegal eingeleitet wird. Über mehrere Stunden wurden wiederum abnormal hohe Ph- und andere Wassergüte-Werte gemessen. Mit Hilfe optischer Untersuchungsgeräte soll am heutigen Tage die Herkunft der Verschmutzung geklärt werden. Die Polizei ermittelt gegen die bislang noch unbekannten Verursacher der Umweltverschmutzung wegen Gewässerverunreinigung, unerlaubtem Umgang mit gefährlichen Abfällen und dem unerlaubten Betreiben einer Anlage. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Marcus Jungermann Telefon: 06151-969-2412 Fax: 06151-969-2405 Email: Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: