Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: POL-DA: IPA übergibt Präventionsmalbüchern für Vorschulkinder

    Darmstadt (ots) - Darmstadt. Die International Police Association (IPA) Landesgruppe Hessen e.V. begrüßte heute anlässlich der Übergabe von Präventionsmalbüchern im Polizeipräsidium Südhessen:

    Herrn Polizeipräsident Rudolf Kilb, Frau Waltraud Kötz, Leiterin der Vbst. Dieburg, Herrn Ewald Folz, Schatzmeister der Vbst. Bergstraße, Herrn Michael Groß, Leiter der Vbst. Darmstadt sowie Herrn Rudi Janßen, Leiter der Vbst. Groß - Gerau, den Regionalbetreuer und Beisitzer im Landesgruppenvorstand der Landesgruppe Hessen e.V., Herrn Hans-Joachim Kötz.

    Der frühere Landesgruppenleiter und jetziger 1. Vizepräsident der IPA Deutsche Sektion e.V., Horst W. Bichl, Polizeihauptkommissar im PP Osthessen (Fulda) hatte die Idee für ein Malbuch, das man kleinen Kindern, die ihre Eltern zur Polizei begleiten nicht immer nur leere Blätter zum malen geben muss. So kam er auf die Idee, die IPA LG Hessen e.V. könne doch ein Malbuch für Vorschulkinder entwerfen. Er informierte seinen geschäftsführenden Vorstand und fragte dabei auch mich, ob dies umsetzbar und finanzierbar sei.

    Eine Vorstellung des Projektes beim Hessischen Ministerium für Inneres und Sport brachte die Frage von Herrn Staatsminister Volker Bouffier: "Was kosten das die Polizei?" Antwort des Vorstands der IPA: "Nichts". Erwiderung von Herrn Bouffier: "Dann machen wir das". Das "wir" meinte Herr Bouffier wörtlich. Er gab die Zustimmung dafür, dass eine Studiengruppe der Verwaltungsfachhochschule - Fachbereich Polizei - die Gestaltung des Präventionsbuches für Vorschulkinder vorbereiten kann. Es fand sich im Studienstandort Frankfurt am Main der Student Jürgen Czerny-Strubl, der - zusammen mit seiner Ehefrau, die Diplomsozialpädagogin und ehrenamtliche Sozialarbeiterin in Frankfurt am Main ist - das Manuskript für die Zeichnungen fertigte. Die zwölf Zeichnungen stammen aus der Feder der Kriminaloberkommissarin Pia Winkenstern vom Polizeipräsidium Osthessen, einer engagierten Künstlerin, die als Hobby u.a. mit Acrylfarben auf Leinwand malt und nach Möglichkeiten einer Ausstellung ihrer Werke sucht.

    Mit an dem Zustandekommen des Malbuches beteiligt waren neben den bereits erwähnten Personen die Präventionsprofis des Hessischen Landeskriminalamtes, ein Psychologe sowie Polizisten aus den Präsidien Südhessen, Südosthessen, Westhessen und Frankfurt am Main. In den über zwei Jahren Entwicklungszeit wurden Hunderte von Stunden, zumeist ehrenamtliche Arbeit, in das "kleine Kunstwerk" gesteckt.

    Nun liegt es vor, das IPA-/Polizeipräventionsmalbuch und wird nach und nach in allen Stationen und Revieren des Präsidiums verteilt. Südhessen hat von den insgesamt 41.000 Exemplaren 5.000 bekommen. Die dazugehörenden Malstifte werden in den nächsten Tagen geliefert. Dieses Präventionsheft zeigt auf den zwölf schwarz/weiß -Bildern den Tagesablauf eines Vorschulkindes (3-6 Jahre), in den verschiedene Ereignisse chronologisch eingebettet sind.

    Neben Herrn Bouffier wurde Herrn Polizeipräsident Rudolf Kilb ganz besonders gedankt, da er sich auch persönlich dafür eingesetzt hat, dass dieses Malbuch entstehen konnte.

    Rolf Schubert, IPA, Schatzmeister der Landesgruppe Hessen e.V.

    Dies ist eine Pressemeldung der IPA, Landesgruppe Hessen e.V., übermittelt durch:

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon: 06151-969-2400

Fax: 06151-969-2405
Email: jerofsky.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: