Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Betrüger festgenommen -Schaden von mehreren 100.000 Euro

Darmstadt (ots) - Seeheim-Jugenheim. Die Pfungstädter Polizei konnte jetzt einen 41- jährigen Mann festnehmen, der seit 2001 vornehmlich im Raum Darmstadt, aber auch in anderen Städten im Bundesgebiet, durch Betrügereien einen Gesamtschaden von ca. 200.000 EUR verursacht hat. Der Mann, der zuletzt in Seeheim-Jugenheim wohnhaft war, hatte unter anderem im August 2002 das Zweifamilienhaus seiner Schwiegermutter von einer Ober-Ramstädter Bedachungsfirma neu eindecken lassen (Schaden ca. 20.000 EUR). Von einer Bickenbacher Firma hat er in dem Haus für über 5.000 EUR Parkett verlegen lassen, obwohl er die Arbeiten nicht zahlen konnte. Im Oktober 2002 bestellte er bei einem Autohaus in Bensheim zwei Pkws (davon ein Audi S6 mit Sonderausstattung) im Wert von ca. 121.000 EUR, ohne auch die jemals zu bezahlen. Seit 2001 war er außerdem in zahlreichen Fällen mit seiner nicht gedeckten EC-Karte einkaufen. So wurden Rechnungen von Apotheken, Reisebüros, Mode- und Möbelgeschäften in einer Gesamthöhe von ca. 10.000 EUR nicht bezahlt. Weitere Anzeigen wegen Betruges gegen den gelernten Gas- und Wasserinstallateur gingen u.a. von einem Autohaus in Bickenbach, wo er ein weiteres Fahrzeug (28.282 EUR) bestellte und einem Bestattungsinstitut in Darmstadt, von dem er die Bestattung seiner Mutter ausrichten ließ, ein (1.905 EUR). Seit Anfang August 2003 hielt sich der 41-Jähriger in Hotels im süddeutschen Bereich auf. So hinterließ er in einem großen Hotel in München eine Rechnung von 1.904 EUR. Vom Amtsgericht Augsburg wurde er bereits wegen dreifachem Einmietebetrug in Augsburg und München zu vier Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Neben den Schädigungen von zahlreichen Handwerkerbetrieben, erscheint es besonders verwerflich, dass der Mann veranlasst haben soll, dass die Rente seiner Schwiegermutter auf das Konto seiner Ehefrau gezahlt wird. Außerdem soll er auch Bargeld vom Konto der Schwiegermutter abgehoben haben. Der arbeitslose Betrüger ist weitestgehend geständig und sitzt zur Zeit in Untersuchungshaft, wo er auf seinen Prozess wartet. Im Falle einer Verurteilung muss er mit einer mehrjährigen Freiheitsstrafe wegen wiederholten Betruges rechnen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Merle Stegemann Telefon: 06151-969-2411 Fax: 06151-969-2405 Email: stegemann.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: