Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Elektro-Scooter - Spielzeug oder modernes Fortbewegungsmittel

Darmstadt (ots) - Darmstadt-Dieburg. Seit einiger Zeit sieht man sie vermehrt auf unseren Straßen und im Handel: Elektro-Scooter oder Elektro-Roller. Auch die Polizei verfolgt diese Entwicklung aufmerksam und erklärt dazu folgendes: Elektro-Roller sind Fahrzeuge mit und ohne Sitzgelegenheit, die von einem Elektromotor angetrieben werden und zum Teil sogar Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 50 km/h erreichen können. Dabei sind Bremsen und lichttechnische Einrichtungen oft mehr als mangelhaft. Es sind grundsätzlich Spielgeräte, die auf der Straße nichts zu suchen haben. Aber Vorsicht: Roller, die schneller als 6 km/h fahren, gehören im rechtlichen Sinne zu den Kraftfahrzeugen. Daher stellt sich beim Benutzen im öffentlichen Verkehrsraum die Frage nach Betriebserlaubnis, Versicherungsschutz, Fahrerlaubnis und Helmpflicht! Diese Elektro-Scooter dürfen nicht auf Gehwegen fahren, sondern müssen die Fahrbahn benutzen. Radwege dürfen nur befahren werden, wenn dies auch für Mofas ausdrücklich erlaubt ist. Außerdem benötigen sie eine Betriebserlaubnis oder EG- Typgenehmigung. Sie wird normalerweise beim Kauf mitgeliefert. Falls nicht, sollte man sich an den Hersteller wenden. Man kann auch bei der zuständigen Kfz-Zulassungsstelle eine Einzel-Betriebserlaubnis erwerben, das kann allerdings teuer werden! Bei Polizeikontrollen wurden erst kürzlich 3 Scooter wegen fehlender Bescheinigungen sichergestellt. Außerdem sind die Scooter versicherungspflichtig. Neben einer Betriebserlaubnis wird demnach auch ein Versicherungsvertrag benötigt. Ist dieser nicht vorhanden, macht man sich strafbar! Will man einen Elektro-Roller (bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit zwischen 7 und 25 km/h) fahren, ist meist eine Prüfbescheinigung genau wie bei einem Mofa erforderlich. Aber spätestens wenn der Roller schneller als 25 km/h fährt, ist sogar ein Führerschein (Klasse M) nötig. Einen Helm braucht man sobald der Roller schneller als 20 km/h fahren kann. Wer einen Elektroroller im öffentlichen Straßenverkehr ohne Betriebserlaubnis, Prüfbescheinigung oder Helm fährt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Ist man ohne Versicherungsschutz oder ohne Fahrerlaubnis unterwegs, macht man sich sogar strafbar! Die Polizei rät Interessierten, sich vor dem Kauf eines Elektro- Scooters genau über die rechtlichen Vorschriften zu informieren! ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Merle Stegemann Telefon: 06151-969-2411 Fax: 06151-969-2405 Email: stegemann.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: