Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Acht Tageswohnungseinbrüche in Darmstadt und Weiterstadt geklärt - Fingerspuren führten zur Festnahme - 20-Jähriger Mann in Haft

Darmstadt./Weiterstadt (ots). Unter dem Verdacht acht Tageswohnungseinbrüche begangen zu haben ist ein 20-jähriger Mann aus Darmstadt am Montag (15.09.03) in einer Wohnung in Weiterstadt festgenommen worden. Mehrere an Tatorten gesicherte Fingerspuren führte die Ermittler auf die Spur des iranischen Staatsangehörigen, der bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten ist. In der Wohnung des Mannes konnten die Beamten auch Diebesgut, zwei Laptops und Schmuck, sicherstellen. Am 05. und 07.09.03 waren die Laptops und der Schmuck aus Wohnungen im Stadtweg in Darmstadt-Arheilgen und in der Berliner Straße in Weiterstadt bei Einbrüchen gestohlen worden. Die Geschädigten konnten ihr Eigentum bereits identifizieren. Der 20-Jährige hat die beiden Straftaten gestanden. Ihm werden noch sechs weitere Wohnungseinbrüche, überwiegend in Darmstadt, im Zeitraum zwischen dem 06. Januar und 17. Juli 2003 zur Last gelegt., bei denen Bargeld in Höhe von rund 16.000 Euro erbeutet wurde. Hierzu machte er bisher keine Angaben. In seiner Wohnung konnte die Polizei u.a. auch hochwertige Hifi- Geräte sicherstellen, die aber bisher direkt keiner Straftat zugeordnet werden konnten. Diese Geräte wurden aber, da der Verdacht besteht, dass sie zumindest durch die dem Mann vorwerfbaren Taten finanziert wurden, mit dem Ziel der Einziehung beschlagnahmt. Das vorliegende Beweismaterial war für den zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Darmstadt ausreichend. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt nahm er den 20-Jährigen in Haft.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon:06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email:derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: