Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Vorsicht Puddingattacke! - Polizei warnt vor Trickdieben

Darmstadt (ots) - Neu ist der "Pudding-Trick" nicht, doch er kann - bei entsprechender Unachtsamkeit - schnell zum Verlust des Bargeldes führen. Die Opfer werden dabei mit Pudding beworfen und ein "freundlicher" Täter will dem Beschmutzten dann bei der Reinigung seiner Kleidung oder Haare "behilflich" sein. Tatsächlich hat es der Trickdieb aber auf die Geldbörse abgesehen und versucht, das Opfer zur "Säuberung" an einen anderen Ort zu locken, z.B. in einen Hauseingang.

Zwei solcher Fälle sind in den vergangen beiden Wochen bei der Polizei in Darmstadt angezeigt worden. An den vergangenen beiden Dienstagen (02. und 09.09.03) wurden eine 75- und eine 80-jährige Frau mit einem Pudding beworfen. Tatorte waren die Wilhelminenstraße und die Rheinstraße. Die Frauen waren aber misstrauisch genug, sich von einer ca. 25-40 Jahre alten Frau nicht "helfen" zu lassen. Eines der vermeintlichen Opfer musste sich sehr energisch gegen die Frau zur Wehr setzen. In einem Fall wollte die Trickdiebin ihr Opfer in ein Treppenhaus, in dem zweiten Fall in ein Kaufhaus dirigieren, hatte aber bei den Damen damit keinen Erfolg.

Interessant ist, dass beide Opfer kurz zuvor ein Geldinstitut in der Rheinstraße besucht hatten. Möglicherweise hatte die Täterin schon im Bereich der Bank auf potentielle Opfer gewartet. Die unbekannte Frau wird wie folgt beschrieben: ca. 25-40 Jahre alt, ca. 165-170 cm groß, schwarze streng zurückgekämmte Haare, vollschlank (Konfektionsgröße 44). Andere verdächtige Personen sind den Zeugen nicht aufgefallen, es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass der "Puddingwurf" von einer weiteren Person ausgeführt wurde.

Mögliche Zeugen oder weitere Opfer, die sich bisher nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Südhessen unter der Telefonnummer 06151/9693030 in Verbindung zu setzen.

Darüber hinaus rät die Polizei, nach Möglichkeit keine größeren Geldbeträge mitzuführen. Bargeld, Kreditkarten und andere Papiere sollten möglichst in den Innentaschen der Kleidung verstaut werden. Brustbeutel oder Gürteltaschen können ein noch wirksameres Mittel gegen Diebe sein. Sollten ihnen unbekannte Personen regelrechten Körperkontakt mit Ihnen suchen, scheuen Sie sich nicht andere Personen anzusprechen, Ihnen zu helfen. Lassen Sie sich keinesfalls an Orte dirigieren, an denen Sie alleine mit fremden Personen sind.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon:06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email:derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: