Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Innenminister Volker Bouffier: Landesaktionstag wirbt für "Sicherheit auf Schulwegen"

Darmstadt (ots) - Wiesbaden - Ganz im Zeichen der Sicherheit auf Schulwegen steht der Monat September bei der Hessischen Polizei. Im Rahmen der Aktion "Jahr der Verkehrssicherheit" der Hessischen Polizei werden vom 3. September bis zum 2. Oktober verstärkt präventive und verkehrsüberwachende Maßnahmen zum Schutz der Kinder im Straßenverkehr durchgeführt. Den Auftakt der polizeilichen Maßnahmen bildet ein hessenweiter Landesaktionstag am 3. September 2003. "Ziel der Aktion ist es, zu Beginn des neuen Schuljahres Kinder und Eltern in Gesprächen über die Gefahren des Straßenverkehrs zu informieren. Unfälle, die sich sehr häufig auf Schulwegen ereignen, sollen dadurch vermieden werden", erklärte Innenminister Bouffier. Im Jahr 2002 verunglückten in Hessen mehr als 2.400 Kinder (bis einschließlich 14 Jahre) im Straßenverkehr, davon wurden elf getötet. Bundesweit waren es sogar mehr als 41.000 verunglückte Kinder, davon über 200 tödlich. Die Gründe hierfür sind vielfältig. So sind die "kleinen" Verkehrsteilnehmer noch nicht in der Lage, sich wie Erwachsene auf den Straßenverkehr zu konzentrieren und am komplexen Verkehrsgeschehen entsprechend teilzunehmen. Mit dem Schulbeginn verlassen gerade die ABC-Schützen erstmals ihre gewohnte Umgebung. Der Schulweg ist für viele Kinder oftmals der erste Weg, den sie alleine bewältigen müssen. Nur allzu leicht lassen sie sich von den dortigen Gefahren im Spiel ablenken und der Straßenverkehr gerät zur Nebensache. Um den Schulanfängern in den ersten Tagen ihres neuen Lebensabschnittes mehr Sicherheit auf den Straßen zu ermöglichen, werden die Polizeibeamtinnen und -beamten zu Beginn des neuen Schuljahres verstärkt darauf achten, dass die Verkehrsregeln eingehalten werden. Dabei richtet sich die polizeiliche Aufmerksamkeit insbesondere auf den Nahbereich von Schulen und Bushaltestellen sowie auf ein verkehrsgerechtes Verhalten von Fußgängern und Autofahrern an Fußgängerüberwegen und Ampeln. "Die Erwachsenen sollen als gutes Vorbild dienen, damit sich unsere Kinder weitestgehend sicher im Straßenverkehr bewegen können. Ein jeder sollte auch bedenken, dass Kinder gerne nachahmen", betonte Innenminister Volker Bouffier. Er appellierte abschließend insbesondere an die Kraftfahrer, zum Schutze der Kinder innerorts besonders umsichtig zu fahren und mitfahrende Kinder mit entsprechenden Kinder-Rückhaltesystemen zu sichern. Hinweis an die Redaktionen und Medien: Innenstaatssekretärin Oda Scheibelhuber wird gemeinsam mit dem Polizeipräsidenten Gero Kolter vom Polizeipräsidium Osthessen am Landesaktionstag, am Mittwoch, dem 3. September 2003, ab 10.00 Uhr, die Wernher-von-Braun-Schule in Neuhof (Landkreis Fulda) besuchen. Unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern wird sie sich über das dortige Buslotsenkonzept und die Verkehrsüberwachungsmaßnahmen der Polizei informieren. Dabei steht Staatssekretärin Scheibelhuber auch für Presseanfragen und Interviews zur Verfügung. Eine gesonderte Einladung des Polizeipräsidiums Osthessen erfolgt zu diesem Termin. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Heiner Jerofsky Telefon:06151-969-2400 Fax: 06151-969-2405 Email:jerofsky.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: