Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Polizei nimmt mutmaßliche Drogenhändlerbande fest - Mehrere Kilogramm Heroinzubereitung und Streckmittel beschlagnahmt - Hinweise aus der Bevölkerung führten zum Fahndungserfolg

Staatsanwaltschaft Darmstadt / Polizei Darmstadt/Griesheim(ots). Drogenfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen haben am Dienstag (26.08.03) und Mittwoch (27.08.03) fünf mutmaßliche Mitglieder einer Drogenhändlerbande festgenommen. In einer Wohnung in Griesheim konnten die Beamten mehrere Kilogramm Heroinzubereitung und Streckmittel beschlagnahmen. Hinweise aus der Bevölkerung hatten die Polizei auf die Spur der Tatverdächtigen gebracht. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hatte aufgrund der vorliegenden Ermittlungsergebnisse Haftbefehle und Durchsuchungs- beschlüsse wegen des Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln erwirkt. Vier Personen befinden sich mittlerweile in Haft. Der Fünfte wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Das Verfahren richtet sich gegen einen 29-jährigen und drei 21- jährige türkische Staatsangehörige sowie einen 19-jährigen französischen Staatsangehörigen. Die Festnahmen erfolgten in Darmstadt und Reinheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg) sowie mit Unterstützung der örtlichen Polizei im Raum München und im Kreis Pinneberg (Schleswig-Holstein). Zwei der vier festgenommenen türkischen Staatsangehörigen halten sich illegal in Deutschland auf. Ihnen wird vorgeworfen über mehrere Monate im Bereich des Waldfriedhofs in Darmstadt und in Griesheim in der Siedlung St. Stephan täglich zwischen 250-300 Gramm Heroin an Drogenabhängige verkauft zu haben. Auf die Drogenumschlagsplätze gab es Hinweise aus der Bevölkerung. In Griesheim konnte von den Fahndern auch eine Wohnung in Griesheim ermittelt werden, die von den Tatverdächtigen offenbar eigens für ihre Rauschgiftgeschäfte angemietet wurde. Hier konnten am Mittwoch nach ersten Untersuchungen rund 1,2 kg Heroinzubereitung, ca. 6,7 Kilogramm Streckmittel und kleinere Mengen Haschisch und Marihuana gefunden und beschlagnahmt werden. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Ferdinand Derigs Telefon:06151-969 2401 Fax: 06151-969 2405 Email:derigs.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: