Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Gaststättenkontrollen

Darmstadt (ots) - Am Donnerstag, 21. August 2003, wurden auf Grund von Hinweisen zwei Lokale in Darmstadt wegen des Verdachts der illegalen Beschäftigung von ausländischem Personal kontrolliert. In einer Gaststätte in der Innenstadt, wurde ein 62-jähriger indischer Küchenhelfer festgenommen, der keine Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis besitzt. Der Mann, der angeblich keinen Wohnsitz hat, soll heute dem Amtsgericht vorgeführt werden. Bei zwei anderen beschäftigten Personen fehlte der Gesundheitsausweis. Der Wirt muss mit einem Busgeldbescheid rechnen. In einem Lokal in der Bleichstraße, hier waren bei der Kontrolle auch Ordnungsamt und Arbeitsamt eingesetzt, wurde eine 20-jährige kasachische Studentin hinterm Tresen angetroffen, die keine Arbeitsgenehmigung hat. Ein amtsbekannter 43-jähriger Gast hatte ein gestohlenes Handy in seinem Besitz, das aus einem Einbruch in Nördlingen stammt. Da der Mann keinen Wohnsitz hat, wurde er vorläufig festgenommen. Heute wird geprüft, ob er dem Richter vorgeführt wird. Es besteht außerdem der Verdacht, dass der bei der Ordnungsbehörde registrierte Konzessionär lediglich ein Strohmann ist. Aufgrund von Ermittlungen hat sich bestätigt, das dieses Lokal tatsächlich von einem 40-jährigen Türken illegal betrieben wird. Durch das Ordnungsamt der Stadt Darmstadt wird heute die Schließung veranlasst. Derartige Gaststättenkontrollen werden fortgesetzt. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Heiner Jerofsky Telefon:06151-969-2400 Fax: 06151-969-2405 Email:jerofsky.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: