Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: LKW-Kontrollen zur Verkehrssicherheit

    Darmstadt (ots) - Darmstadt. Am Dienstag, 19. August 2003, wurde von der Direktion Verkehrssicherheit (DVS) am Ostbahnhof, auf einem Parkplatz an der Bundesstraße B 26, erneut eine Schwerlastkontrolle durchgeführt. Von 11 kontrollierten Fahrzeugen - drei LKW bzw. Gespanne mit Gefahrgut und acht andere LKW bzw. Gespanne - hatten sechs schwere Mängel. Die Polizeibeamten mussten dabei Anzeigen wegen Lenkzeitüberschreitungen (1x), fehlender Versicherung (1x) und Ladungssicherheit (4x) erstatten. Zwei LKW-Fahrern wurde wegen mangelnder Ladungssicherheit die Weiterfahrt untersagt.

    Hier zwei typische Beispiele: · Ein 31-jähriger Fahrer aus Recklinghausen war mit seinem 40 t DAF-Sattelzug von Erkenschwieck nach Mannheim unterwegs, im Verlauf dieser Fahrt überschritt er in 7 Fällen die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h so stark, dass der Fahrtenschreiber 100 k/h notierte. Der Fahrer muss mit einem deutlich erhöhten Bußgeld und mehreren Punkten im Flensburger Zentralregister rechnen. Das Schaublatt wurde sichergestellt. · Ein 43 jähriger Fahrer aus Mannheim war mit seinem 12 t LKW Daimler Chrysler von Linsengericht nach Mannheim unterwegs. Er transportierte Abfälle (Altreifen, Fässer in denen zuvor feste Stoffe die entzündbare flüssige Stoffe enthielten und Altbatterien aus Kfz.). Die in einem Behälter transportierten Batterien waren weder an den Polen gesichert, noch mit Trennschichten aus nichtleitfähigem Material versehen. Zudem waren einige Batterien defekt und Batteriesäure trat aus. Nach zwei Stunden konnte die Weiterfahrt gestattet werden, die Ladung befand sich jetzt in einen ordnungsgemäßen und gesicherten Zustand. Auf die Verantwortlichen (Verpacker/ Beförderer/ Fahrer) kommen OWIG-Anzeigen zu, die mit jeweils 750 ,- EUR geahndet werden.

    Die Kontrollen werden fortgesetzt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon:06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email:jerofsky.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: